J&J setzt 100 Millionen Dollar mit Corona-Impfstoff um - EMA-Empfehlung erwartet

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Der US-Pharmakonzern Johnson & Johnson legt nach einem deutlichen Umsatz- und Gewinnplus im ersten Quartal die Messlatte für das Gesamtjahr etwas höher.

J&J setzt 100 Millionen Dollar mit Corona-Impfstoff um  - EMA-Empfehlung erwartet

Für 2021 rechnet J&J nun mit einem bereinigtem Umsatzanstieg um 8,7 bis 9,9 Prozent statt von 8,0 bis 9,5 Prozent, wie das Unternehmen am Dienstag mitteilte. Beim bereinigten Ergebnis je Aktie strebt der Konzern nun 9,42 bis 9,57 Dollar statt 9,40 bis 9,60 Dollar an.

Im ersten Quartal profitierte J&J von einer anhaltenden Erholung im Medizintechnikgeschäft und Zuwächsen im Pharmageschäft. Das bereinigte Umsatzwachstum betrug sechs Prozent, insgesamt setzte der Konzern gut 22,3 Milliarden Dollar um - mehr als Analysten erwartet hatten. Das bereinigte Ergebnis je Aktie erhöhte sich um mehr als zwölf Prozent. Mit seinem Corona-Impfstoff setzte J&J im ersten Quartal in den USA 100 Millionen Dollar um.

Derzeit liegen die Impfungen mit dem Mittel aber auf Eis. Nach Fällen seltener Thrombosen stoppten die US-Behörden diese in der vergangenen Woche. J&J hatte die Auslieferung des Mittels in der Europäischen Union darauf verschoben. Die Europäische Arzneimittelbehörde EMA wollte am Dienstagnachmittag eine Empfehlung zu dem Impfstoff veröffentlichen. In der vergangenen Woche hatte die Behörde erklärt, dass die Vorteile des Vakzins die Risiken überwögen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Johnson & Johnson Aktie

  • 169,96 USD
  • +1,04%
13.05.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 34.021,45 Pkt.+1,29%

onvista Analyzer zu Johnson & Johnson

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Johnson & John... (1.863)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten