Kupferkonzern Aurubis verdoppelt Gewinn im Quartal

Reuters

Hamburg (Reuters) - Europas größte Kupferhütte Aurubis hat die Auswirkungen der Corona-Krise gut weggesteckt und hält an seinen Zielen für das Gesamtjahr fest.

Der operative Vorsteuergewinn (EBT) verdoppelte sich im Zeitraum April bis Juni auf 42 Millionen Euro, wie der Konzern am Dienstag mitteilte. Dazu habe eine gute Auslastung der Anlagen zur Kupferproduktion und das robuste Recyclinggeschäft beigetragen. Das Gewinnplus fiel deshalb so hoch aus, weil das Vorjahresquartal durch Sondereffekte belastet war. Auch die Übernahme der Metallo-Gruppe, die im Juni erstmals in die Konzernrechnung einbezogen wurde, half.

Für den Rest des bis Ende September laufenden Geschäftsjahres 2019/2020 bleibt Aurubis nach eigenen Angaben verhalten optimistisch. Den schwachen Produktmärkten stehe eine gute Rohstoffversorgung gegenüber, so dass der Konzern Schwächen im Geschäft auch durch die Metallo-Übernahme wettmachen könne. Dazu sollen auch weitere Einsparungen beitragen. An seiner Prognose eines operativen Vorsteuergewinns zwischen 185 und 250 Millionen Euro halte der Konzern daher fest.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu AURUBIS AG Aktie

  • 35,00 USD
  • -3,21%
17.08.2020, 17:54, FINRA other OTC Issues

onvista Analyzer zu AURUBIS AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "AURUBIS AG" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten