Laschet will sehr schnell Klärung mit Söder über Kanzlerkandidatur

Reuters

Berlin (Reuters) - Nach dem deutlichen Votum von Präsidium und Bundesvorstand der CDU für seine Person als Unions-Kanzlerkandidat fordert Parteichef Armin Laschet eine sehr schnelle Klärung mit dem CSU-Vorsitzenden Markus Söder.

Er habe nun die klare Unterstützung der CDU-Gremien für seine Kandidatur, auch wenn es keine Abstimmung gegeben habe, sagte Laschet am Montag in Berlin. Er verwies darauf, dass Söder am Sonntag selbst erklärt habe, dass er sich nach der Stimmung in der großen Schwesterpartei richten werde.

Er werde noch heute das Gespräch mit dem CSU-Chef suchen, sagte Laschet. In der CDU sei nun klargeworden, dass man eine sehr schnelle Lösung der Personalfrage wolle, weil das Land in einer sehr ernsten Lage der Corona-Pandemie stecke. Er erwarte nicht, dass sich die CDU/CSU-Bundestagsfraktion am Dienstag groß mit der K-Frage beschäftigen werde. Es stehe vielmehr die Reform des Infektionsschutzgesetzes auf der Agenda. Das CSU-Präsidium wird noch am Nachmittag tagen.

Weitere News

weitere News
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten