Merck: Erholung der Geschäfte wird sich 2021 fortsetzen

dpa-AFX

DARMSTADT (dpa-AFX) - Der Pharma- und Spezialchemiekonzern Merck KGaA hat im vergangenen Jahr der Corona-Pandemie getrotzt und Umsatz und Ergebnis kräftig gesteigert. Dabei half vor allem die brummende Laborsparte, die von einer gestiegenen Nachfrage im Zusammenhang mit Covid-19 profitierte. Im neuen Geschäftsjahr rechnet der Konzern damit, dass sich die im zweiten Halbjahr 2020 eingesetzte Erholung seiner Geschäfte von der Pandemie fortsetzen wird, wie Merck am Donnerstag in Darmstadt mitteilte. Das Management um den scheidenden Konzernchef Stefan Oschmann stellt daher für 2021 ein starkes organisches Umsatzwachstum in Aussicht.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen (Ebitda) soll 2021 aus eigener Kraft im hohen einstelligen bis niedrigen Zehnerprozentbereich wachsen. Unter Berücksichtigung des Beitrag aus aufgelösten Rückstellungen in 2020 geht Merck beim bereinigten Ebitda von einem leichten bis moderaten Plus aus./tav/stk

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Merck Aktie

  • 148,90 EUR
  • +0,64%
16.04.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Merck

Merck auf halten gestuft
kaufen
19
halten
25
verkaufen
9
47% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 148,80 €.
alle Analysen zu Merck
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Merck (7.495)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Merck" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten