Österreichs Volkspartei berät über neuen Kanzler

Reuters

Wien (Reuters) - In Österreich berät die konservative Volkspartei (ÖVP) seit dem Vormittag über eine neue Führung und einen neuen Kanzler.

Nach dem Rückzug von Ex-Kanzler Sebastian Kurz und dem angekündigten Rücktritt des derzeitigen Kanzlers Alexander Schallenberg wird eine größeren Umbildung der ÖVP-Regierungsmannschaft erwartet. Für 11.30 Uhr (MEZ) hat der Bundesparteivorstand eine Pressekonferenz anberaumt. Als Favorit für den Kanzlerposten gilt der derzeitige Innenminister Karl Nehammer. Eine offizielle Bestätigung gibt es dafür noch nicht.

Am Donnerstag hatte zunächst Kurz seinen völligen Rückzug aus der Politik verkündet. Wenig später gab auch Bundeskanzler Schallenberg, der erst vor wenigen Wochen das Amt von Kurz übernommen hatte, seinen Posten auf. Am Abend folgte dann auch der Rücktritt von Finanzminister Gernot Blümel. Weitere Personalrochaden sind zu erwarten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ATX Index

  • 3.744,32 Pkt.
  • +1,38%
25.01.2022, 17:40, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "ATX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "ATX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten