onvista-Börsenfuchs: Lasst Euch vom Zukunfts-Fieber anstecken!

Der onvista-Börsenfuchs · Uhr

Hallo Leute! Vielleicht hat’s der eine oder andere noch nicht mitgekriegt: Überall auf dem Globus (von Fernost bis Wildwest) wird geforscht, entwickelt und dann so schnell wie möglich auf den Markt gebracht. Nicht nur Corona schlägt hohe Wellen, sondern auch der Innovationseifer von Wissenschaftlern, Ingenieuren und Chemikern. Kein Tag vergeht ohne Meldungen über neue oder neuartige Produkte. Ich krieg außerdem immer wieder die Ankündigung von (bevorstehenden) IPOs, also neuen Börsengängen. Hey, da sollte man als Anleger dabei sein, wenn man überdurchschnittliche Chancen sucht - aber auch entsprechende Risiken einzugehen bereit ist.

Gängiges Beispiel sind seit längerem die Technologiewerte. Viele Techs haben schon irre Kursbewegungen hinter sich und wahrscheinlich auch noch vor sich. Deutsche-Bank-Chefstratege Ulrich Stephan widmet sich heute dem Chipsektor, der eine Stütze für Taiwans Börse ist und den größten Beitrag zum Aufschwung liefert. Nach robusten Ergebnissen des Weltmarktführers für 2021 legten die Halbleiter-Werte des TAIEX - die im Index ein Gewicht von 42 Prozent haben - zuletzt deutlich zu. Die Aussichten für die Chip-Aktien bleiben ebenfalls gut. Preisanhebungen von bis zu 20 Prozent am Ende des vergangenen Jahres dürften sich erst dieses Jahr in den Gewinnen widerspiegeln. Zudem macht sich die taiwanesische Technologieführerschaft bemerkbar: Die Einnahmen mit Fünf-Nanometer-Chips stiegen im Jahr 2021 um über 200 Prozent auf knapp 20 Prozent der gesamten Umsätze. Entsprechend könnten sich die Umsätze der taiwanischen Halbleiter-Konzerne zukünftig stärker als der globale Durchschnitt mit einer Rate von über 15 Prozent pro Jahr entwickeln.

Das Voranschreiten noch nicht eingepreister Trends wie dem Metaverse oder der Blockchain könnten sich als zusätzliche Wachstumstreiber entpuppen. Bei einem erwarteten Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) von rund 19 sind die Halbleiter-Titel im Vergleich zum TAIEX (dessen KGV bei 14 liegt) zwar nicht günstig bewertet, allerdings dürften die Chancen überwiegen. Besonders an Langfristigkeit orientierte Anleger mit entsprechender Risikobereitschaft könnten Rücksetzer zum Aufbau ihrer Positionen nutzen.

Ein zweites Mega-Thema mit Zukunft, das von der Pandemie sogar massiv profitiert, ist der Gesundheitssektor (Health Care) - von Pharma bis Medizintechnik. Momentan sorgen die Neuentwicklungen von Impfstoffen und Medikamenten für Schlagzeilen. Auch die internationalen Bemühungen bei der Krebsbekämpfung sind inzwischen börsenrelevant. Nach steilen Kursanstiegen kann es aber auch wieder steil abwärts gehen, warum auch immer. Guckt Euch mal das Chartbild von BioNTech an. Deren Aktie befindet sich momentan sowohl in kurzfristigen, mittelfristigen als auch in langfristigen Abwärtstrends. Aber: Die BioNTech-Aktie ist seit Oktober 2019 an der Börse und hat in diesem Zeitraum 1375% (!) gewonnen. Als aktuell stärkster Titel im Peer Group-Vergleich gilt Analysten die amerikanische Abbvie-Aktie.