Paris fordert "drastische" Verringerung der Inlandsflüge von Air France

Reuters

Paris (Reuters) - Die Fluggesellschaft Air France muss die Zahl ihrer Inlandsflüge nach Angaben der Regierung in Paris im Gegenzug für staatliche Kreditbürgschaften massiv verringern.

Es gehe um eine drastische Reduzierung dieser Verbindungen, bekräftigte Umweltministerin Elisabeth Borne am Sonntag in einem Interview mit dem Rundfunksender France Inter. Inländische Routen würden von Hochgeschwindigkeitszügen bedient. Die französische Regierung hatte der Fluggesellschaft im April ein Hilfspaket im Volumen von sieben Milliarden Euro angeboten, das aus Staatsbürgschaften für Bankkredite und staatlichen Darlehen besteht. Im Gegenzug habe Air France eine Verringerung der Kohlendioxid-Emissionen im Inland um 50 Prozent bis 2024 zugesagt, erklärte Borne.

In Deutschland erheben manche Politiker ähnliche Forderungen an die Lufthansa, falls sie Staatshilfen erhalten sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lufthansa Aktie

  • 8,73 EUR
  • +0,97%
13.07.2020, 17:35, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 12.799,97 Pkt.+1,31%
CAC 40 5.056,23 Pkt.+1,72%

onvista Analyzer zu Lufthansa

Lufthansa auf halten gestuft
kaufen
46
halten
35
verkaufen
61
24% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,63 €.
alle Analysen zu Lufthansa
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Lufthansa (14.535)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten