Pfizer: Starker Jahresstart bewahrt Impfstoffaktien nicht vor Korrektur – Biontech, Curevac und Ocugen gehörig unter Druck

onvista
Pfizer: Starker Jahresstart bewahrt Impfstoffaktien nicht vor Korrektur – Biontech, Curevac und Ocugen gehörig unter Druck

Nach einem starken Start ins das neue Geschäftsjahr kann sich die Aktie von Pfizer in einem schwachen Markt im Plus halten. Bei Biontech sieht es hingegen anders aus. Die Aktie kann nicht von den guten Nachrichten des Impfstoffpartners profitieren. Nachdem die Aktie sich seit Anfang April mehr als verdoppelt hatte, geht es heute in der Spitze über 13 Prozent in die Tiefe. Bei den anderen Impfstoff-Aktien, die zuletzt bei den Anlegern sehr beliebt waren, sieht es ähnlich aus. Das Curevac-Papier verliert rund 6 Prozent und Ocugen, dessen Aktie Montag über 20 Prozent in die Höhe geschnellt war, erholt sich gerade etwas von einem Kursrutsch in der gleichen Größenordnung.

Pfizer macht 3,5 Milliarden Dollar mit Impfstoff 

Der US-Pharmakonzern Pfizer hebt nach einem überraschend starken Jahresstart seine Ziele für das Jahr 2021 deutlich an. Im ersten Quartal hatten die Amerikaner massiv von ihrer gemeinsam mit der deutschen Biontech vermarkteten Corona-Impfung profitiert, wuchsen aber auch mit anderen Produkten, etwa gegen Krebs. Das Vakzin Comirnaty spülte Pfizer allein 3,5 Milliarden US-Dollar (rund 2,9 Mrd Euro) in die Kassen, wie das Unternehmen am Dienstag in New York mitteilte.

Konzernweit stiegen die Umsätze im Berichtszeitraum im Vergleich zum Vorjahr um 45 Prozent auf knapp 14,6 Milliarden Dollar, der Gewinn unter dem Strich kletterte im selben Maße auf knapp 4,9 Milliarden Dollar. Analysten hatten weniger auf dem Zettel.

Umsatzprognose kräftig angehoben

Das Management um Konzernchef Albert Bourla erwartet nun auch aufgrund der überarbeiteten Erwartungen für Comirnaty für das Gesamtjahr einen Umsatzanstieg auf 70,5 bis 72,5 Milliarden Dollar. Zuvor standen noch maximal 61,4 Milliarden Dollar im Plan. Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis je Aktie soll bei 3,55 bis 3,65 Dollar herauskommen, nachdem bislang bestenfalls 3,20 Dollar in Aussicht gestellt worden waren.

Pfizer, die sichere Variante

Damit ist und bleibt Pfizer für konservative Anleger eine gute Möglichkeit das Thema Impfstoff zu spielen. Anleger die mehr Pfeffer in der Suppe brauchen, nutzen die heutigen Rücksetzer für eine genauere Betrachtung von  Biontech und Curevac.

Wer Nerven aus Drahtseilen hat, der wirft einen Blick auf Ocugen. Hier steht und fällt der Erfolg mit einer Zulassung des indischen Impfstoffes Covaxin in den USA. Ein Antrag hierfür ist bislang noch nicht eingereicht worden. Die Fantasie ist hoch, könnte aber auch schnell wieder verschwinden.

Von Markus Weingran

Foto: Homepage Biontech

onvista-Ratgeber: Richtig in Gold anlegen: Die besten Tipps für Ihren Goldkauf

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PFIZER INC Index

  • 35,51 USD
  • +0,90%
29.03.2018, 15:32, NYSE Global Index Service
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "PFIZER INC" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "PFIZER INC" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten