Pinterest: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt (noch) ein Kauf sein könnte!

Fool.de
Pinterest: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt (noch) ein Kauf sein könnte!

Die Aktie von Pinterest ist in letzter Zeit wirklich ziemlich erfolgreich gewesen. Alleine seit dem Tiefpunkt des Corona-Crashs konnten die Anteilsscheine so beispielsweise von 10,92 US-Dollar auf das derzeitige Kursniveau von ca. 69,75 US-Dollar (15.01.2020, maßgeblich für alle Kurse und fundamentale Kennzahlen) zulegen. Das entspricht mehr als einer Versechsfachung.

Ist die Pinterest-Aktie damit jetzt noch ein Kauf? Wenn du mich fragst: Ja, definitiv … aber das ist nur meine persönliche Meinung. Für die ich jedoch drei spannende Gründe habe, über die du als Investor möglicherweise zumindest einmal nachdenken solltest.

Pinterest-Aktie: Winners win!

Wir Fools glauben an einen Satz: Winners win! Was sich dahinter verbirgt, lässt sich eigentlich ziemlich einfach zusammenfassen: Aktien, die bereits bewiesen haben, dass ihre Investitionsthese aufgegangen ist, neigen häufig dazu, auch weiter zu steigen. Auf die Pinterest-Aktie könnte das jedenfalls zutreffen.

Wenn wir alleine beim letzten Quartalszahlenwerk bleiben (das mit einem Kursplus von über 30 % quittiert worden ist), so erkennen wir, dass die Wachstumsgeschichte weitergeht. Die Umsätze stiegen innerhalb dieses Quartals um 58 % auf 443 Mio. US-Dollar. Auch die Anzahl der monatlich aktiven Nutzer kletterte um 37 % auf 442 Millionen Eine wirklich starke operative Performance bei zwei wesentlichen Kennzahlen.

Sowohl mit Blick auf die Umsätze als auch mit Blick auf das Netzwerk können wir festhalten: Die Pinterest-Aktie besitzt noch ein sehr bedeutendes langfristiges Potenzial. Keine Frage: Die Wachstumsgeschichte kann langfristig noch ausgereizt werden. Deshalb gilt: Winners win. Bei der Pinterest-Aktie könnte das jedenfalls ein möglicher Rückschluss sein.

Nicht teuer gemessen am Börsenwert

Ein zweiter Aspekt, der jetzt für die Pinterest-Aktie spricht, ist außerdem die fundamentale Bewertung. Um fair zu bleiben: Das Kurs-Umsatz-Verhältnis ist mit gegenwärtig fast 24 alles andere als preiswert. Eine solide Prise Optimismus mag daher grundsätzlich eingepreist sein. Wenn sich der Wachstumskurs jedoch rasant fortsetzt, so dürfte sich die Bewertung mittel- bis langfristig deutlich relativieren.

Was jedoch für eine weiterhin günstige Bewertung spricht, ist die aktuelle Marktkapitalisierung. Pinterest kommt gegenwärtig auf einen Börsenwert von 43,1 Mrd. US-Dollar. Wenn du mich fragst, ist das nicht sonderlich teuer. Vor allem nicht für ein potenziell führendes globales Kreativnetzwerk, das eine besonders attraktive und innovative Form der Vermarktung besitzt. Wer Inspiration sucht, ist möglicherweise auch direkt dankbar für Kaufideen, mit denen eigene Vorhaben in die Tat umgesetzt werden können.

Überzeugt dich dieses Argument nicht? Dann lass uns auf Vergleichswerte blicken: Facebook, der Marktführer, kommt derzeit auf einen Börsenwert von 715 Mrd. US-Dollar, Snap schafft es auf fast 75 Mrd. US-Dollar Marktkapitalisierung. Das zeigt mir: Pinterest besitzt hier Aufholpotenzial.

Pinterest: Die Monetarisierung

Aufholpotenzial besitzt außerdem die Monetarisierung. Pinterest verdient den Großteil seines Geldes mit den US-amerikanischen Nutzern. Dieser Kreis kommt auf durchschnittliche Erlöse je Account von 3,85 US-Dollar. Die internationalen Nutzer hingegen auf einen Durchschnittswert von 0,21 US-Dollar. Das entspricht nicht einmal einem Achtzehntel dessen, was die US-Nutzer so generieren.

Eine Diskrepanz wird bleiben, allerdings erscheint mir diese zu groß. Auf Basis eines internationalen Nutzerkreises von 343 Millionen aktiver Accounts und wenn Pinterest es schaffen sollte, hier im Durchschnitt auf 1 US-Dollar Umsatz je Nutzer zu kommen, so würde sich ein weiteres Umsatzpotenzial von fast 271 Mio. US-Dollar ergeben. Das zeigt, wie viele Möglichkeiten Pinterest sogar auf dem aktuellen Niveau besitzt. Das Nutzerwachstum dürfte jedoch auch weitergehen.

Pinterest-Aktie: Eine heiße Wahl!

Die Pinterest-Aktie ist und bleibt daher für mich eine heiße Wahl: Die Anteilsscheine haben zwar massiv zugelegt, was jedoch bloß ein Vorgeschmack einer intakten Wachstumsthese sein könnte. Die Börsenbewertung lässt Spielraum übrig und auch operativ existiert noch ungeborgenes Potenzial. Das sind für mich die Gründe, weshalb ich weiterhin auf die Pinterest-Aktie setze.

The post Pinterest: 3 Gründe, warum die Aktie jetzt (noch) ein Kauf sein könnte! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2021

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2021.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Pinterest. Randi Zuckerberg, eine frühere Leiterin der Marktentwicklung und Sprecherin von Facebook sowie Schwester von CEO Mark Zuckerberg, sitzt im Board of Directors von The Motley Fool. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Facebook und Pinterest.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PINTEREST, INC. Aktie

  • 67,68 USD
  • -9,02%
04.03.2021, 19:50, NYSE

onvista Analyzer zu PINTEREST, INC.

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf PINTEREST, INC... (601)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten