Polizei ermittelt nach großen illegalen Partys in England

dpa-AFX

NOTTINGHAM/BIRMINGHAM (dpa-AFX) - Nach großen illegalen Partys in mehreren Städten in England hat die Polizei Ermittlungen aufgenommen. Man wolle die Organisatoren der Partys ausfindig machen, denen hohe Strafen drohten, hieß es etwa von der Polizei in Nottingham. Dort war am Wochenende in einem Studentenwohnheim eine Party mit rund 200 Menschen von der Polizei aufgelöst worden, gut 20 Gäste mussten Strafen von 200 Britischen Pfund (etwa 223 Euro) zahlen. Auch an anderen Orten in der Stadt hatten sich Menschen auf Partys versammelt.

In Birmingham wurden Polizisten mit Flaschen beworfen, als sie einen illegalen Rave mit rund 100 Teilnehmern in einem Warenlager auflösen wollten und dort Drogen, DJ-Equipment und eine Waffe beschlagnahmten. Auch dort mussten Gäste Geldstrafen zahlen.

"Das letzte, was wir als Polizisten tun wollen, ist Leute dafür bestrafen, dass sie zusammenkommen und Spaß haben", sagte Ermittler Andrew Gowan der Nachrichtenagentur PA zufolge. "Doch die aktuellen nationalen Beschränkungen sind dazu da, die Öffentlichkeit zu beschützen. Also werden wir ihre Einhaltung überwachen, solange das notwendig ist." Im aktuellen Teil-Lockdown in England gelten strenge Kontaktbeschränkungen. Die Briten sollen ihr Zuhause bis auf wenige Ausnahmen - etwa zum Einkaufen oder zur Arbeit - nicht verlassen./swe/DP/eas

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.741,04 GBP
  • -1,00%
15.01.2021, 19:59, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (593)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten