Pressestimme: 'Rhein-Neckar-Zeitung' zu Schulen/Corona

dpa-AFX

HEIDELBERG (dpa-AFX) - "Rhein-Neckar-Zeitung" zu Schulen/Corona:

"30 Personen aus 30 Haushalten in einem Raum? Im Polizeibericht würde man wohl von einer illegalen "Corona-Party" lesen. Und doch ist es legaler Alltag: an den Schulen. (...) Trotzdem bleibt es richtig, dass die Landesregierungen - anders als der Bund - darauf beharren, den Schul- und Kitabetrieb aufrecht zu erhalten. Die Jüngeren sind, warum auch immer, bisher nicht als "Coronaschleudern" aufgefallen. Und die Folgeschäden, die Schließungen mit sich bringen, können beträchtlich sein. Das hat der Frühjahrs-Lockdown gezeigt, der damals Kita-Kinder und Schüler länger traf als die Branchen, die jetzt zurückstecken müssen. Eine Komplettschließung wäre falsch. Was dennoch sinnvoll wäre: Wechselunterricht für die Älteren. Doch hier hat die Politik versagt: Im Frühjahr funktionierten Hybridunterricht & Co. nicht. Wenn das acht Monate später immer noch der Fall ist, dann deshalb, weil der Sommer vertrödelt wurde, statt die Bildungsstätten Corona-fit zu machen."/ra/DP/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu SCHULER AG Aktie

  • n.a.
  • n.a.
n.a., n.a.,

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu SCHULER AG

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten