Square-Aktie: Mehr Top-Fokus? Der CEO verlässt Twitter!

Fool.de

Was haben die Square-Aktie und die Twitter-Aktie gemeinsam? Richtig, ihren CEO Jack Dorsey. Allerdings gehört dieser Umstand jetzt der Vergangenheit an. Jack Dorsey verlässt den Kurznachrichtendienst. Eine wirklich bemerkenswerte Schlagzeile zum Wochenanfang.

Square-Aktie: Mehr Top-Fokus? Der CEO verlässt Twitter!

Blicken wir auf die Twitter-Aktie und die Square-Aktie. Sowie darauf, was das für die beiden von ihm geleiteten Unternehmen bedeuten könnte. Wobei, wie gesagt, das „von Jack Dorsey geleitet“ trifft jetzt natürlich nur noch auf den Zahlungsdienstleister zu.

Ade Twitter: Jack Dorsey gibt CEO-Posten auf

Es kommt für einige Analysten nicht ganz überraschend, aber Jack Dorsey gibt sein Amt als CEO bei Twitter auf. Ein Nachfolger steht bereits fest, insofern gibt es keine Sedisvakanz. Aber trotzdem vielleicht die eine oder andere Frage nach dem Warum.

Konkret reagiert der CEO der Square-Aktie und der Twitter-Aktie damit offensichtlich auf die Kritik an dieser Doppelspitze. Insbesondere bei dem Kurznachrichtendienst haben sich zuletzt institutionelle Investoren nicht mehr damit abgefunden, dass der Top-Funktionär bei zwei Unternehmen an der Spitze steht. Das biete zu wenig Fokus auf die jeweiligen Unternehmen und würde ihren Stellungen nicht mehr gerecht.

Zuletzt verlangsamte sich außerdem der Wachstumskurs des Kurznachrichtendienstes, die Monetarisierung der Nutzer ließ zu wünschen übrig. Baustellen haben sich gehäuft und möglicherweise gezeigt, dass eine Doppelspitze nicht ganz einfach ist? Ja, vielleicht. Wobei wir fairerweise sagen müssen: Der neue CEO muss erst einmal beweisen, dass es an Jack Dorsey und seiner strategischen Ausrichtung sowie mangelndem Fokus gelegen hat. Offenbar ist Dorsey jetzt jedoch nur noch der CEO der Square-Aktie. Und auch hier könnte es ab sofort einen positiven Effekt geben. Zumindest vielleicht.

Square-Aktie: Mit Fokus in die Transformation?

Bei der Square-Aktie warten in meinen Augen jedenfalls einige Baustellen, die den vollen Einsatz des Top-Managements erfordern. Natürlich ist der Wachstumsmarkt hier offensichtlicher gegeben. Digitale Zahlungsdienstleistungen sind ein zuletzt sehr starker Megatrend. Aber trotzdem gibt es auch in Zukunft eine Menge anzugehen.

Das Ökosystem der Cash App sollte idealerweise weiter ausgebaut werden. Zudem arbeitete der Zahlungsdienstleister konsequent daran, das Leistungsspektrum auch qualitativ zu erweitern. Die App könnte in Zukunft eine All-around-Lösung für die privaten Zahlungsleistungen im Allgemeinen sein, das verdient möglicherweise mehr Fokus. Wobei wir hier sagen können: Jack Dorsey hat auch in der Vergangenheit offensichtlich bei der Square-Aktie eine ganze Menge richtig gemacht. Vielleicht sogar mehr als bei Twitter?

Wie auch immer: Auch könnte die Square-Aktie in die nachhaltige Profitabilität geführt werden. Wir sehen daher: Es gibt derzeit eine Menge zu tun. Vielleicht ist es gut, dass der Visionär sich in Zukunft voll und ganz auf ein Unternehmen konzentriert. Möglicherweise sogar für beide Unternehmen.

Der Artikel Square-Aktie: Mehr Top-Fokus? Der CEO verlässt Twitter! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top-Aktie für das Jahr 2022

Es gibt ein Unternehmen, dessen Name zurzeit bei den Analysten von The Motley Fool sehr, sehr häufig fällt. Es ist für uns DIE Top-Investition für das Jahr 2022.

Du könntest ebenfalls davon profitieren. Dafür muss man zunächst alles über dieses einzigartige Unternehmen wissen. Deshalb haben wir jetzt einen kostenlosen Spezialreport zusammengestellt, der dieses Unternehmen detailliert vorstellt.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Square. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Square und Twitter.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Twitter Aktie

  • 34,95 USD
  • +3,95%
27.01.2022, 16:28, NYSE

onvista Analyzer zu Twitter

Twitter auf verkaufen gestuft
kaufen
0
halten
0
verkaufen
1
100% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen fallenden Aktienkurs von durchschnittlich 34,95 €.
alle Analysen zu Twitter
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Twitter (4.557)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Twitter" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten