US-Krankenversicherer UnitedHealth steigert Jahresgewinn trotz Corona-Pandemie

dpa-AFX

MINNETONKA (dpa-AFX) - Der US-Krankenversicherer UnitedHealth hat sich in der Corona-Pandemie 2020 überraschend gut geschlagen. Das Unternehmen steigerte seinen Gewinn im abgelaufenen Jahr um elf Prozent auf 15,4 Milliarden US-Dollar (12,7 Mrd Euro), wie es am Mittwoch in Minnetonka (US-Bundesstaat Minnesota) mitteilte. Im vierten Quartal brach der Überschuss zwar um 38 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar ein. Der bereinigte Gewinn je Aktie fiel aber höher aus als von Analysten im Schnitt erwartet.

Im neuen Jahr will UnitedHealth-Chef David Wichmann den Gewinn je Aktie weiterhin auf 16,90 und 17,40 Dollar steigern. Im vergangenen Jahr legte er auf 16,03 Dollar zu.

Dabei konnte der Konzern seinen Umsatz um sechs Prozent auf 257 Milliarden Dollar nach oben treiben. Besonders stark wuchsen die Erlöse bei der Dienstleistungstochter Optum, die ein Umsatzplus von mehr als einem Fünftel erreichte. Im Jahr 2021 soll Optum das Geschäft weiter ausbauen. Aber auch im klassischen Krankenversicherungsgeschäft erwartet UnitedHealth Zuwächse.

Der Konzern bietet neben dem Versicherungsgeschäft auch Datenanalysen im Gesundheitswesen und verschiedene Programme für Rentner an. Außerdem unterstützt UnitedHealth Unternehmen mit Gesundheitsprogrammen für Mitarbeiter./stw/mne/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu UnitedHealth Group Aktie

  • 333,81 USD
  • +0,28%
04.03.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

Dollarkurs 0,83 EUR+0,50%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu UnitedHealth Group

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf UnitedHealth G... (1.887)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten