USA begrüßen Einsatz der deutschen Fregatte im Südchinesischen Meer

Reuters

Washington. (Reuters) - Die USA begrüßen die Pläne des NATO-Verbündeten Deutschland, die Route einer Fregatte durch das umstrittene Südchinesische Meer zu führen.

"Die Vereinigten Staaten haben ein nationales Interesse an der Aufrechterhaltung des Friedens und der Stabilität, der Achtung des Völkerrechts, des rechtmäßigen ungehinderten Handels sowie der Freiheit der Schifffahrt und anderer rechtmäßiger Nutzungen des Meeres", sagte eine Sprecherin des US-Außenministeriums am Mittwoch. Die deutsche Fregatte unterstütze die internationale Ordnung im Indopazifik. Eine Durchquerung der umstrittenen Zwölf-Seemeilen-Zone sei nicht beabsichtigt, verlautete zuvor aus Kreisen des Verteidigungsministeriums und des Auswärtigen Amtes.

China erklärte, die Länder genössen nach internationalem Recht Navigations- und Überflugfreiheit in der Wasserstraße. Allerdings können dies "nicht als Vorwand nehmen, um die Souveränität und Sicherheit der Anrainerstaaten zu untergraben". Die Volksrepublik beansprucht 90 Prozent des ressourcenreichen Südchinesischen Meers, das jedoch auch Vietnam, Taiwan und die Philippinen zum Teil unter ihrer Hoheit sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 33.830,00 Pkt.
  • +0,06%
21.04.2021, 09:00, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 15.129,51 Pkt.-1,55%
Hang Seng 29.134,45 Pkt.+0,15%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.847)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Dow Jones" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten