Vereinigte Arabische Emirate schicken Sonde zum Mars

dpa-AFX

TANEGASHIMA/ABU DHABI (dpa-AFX) - Die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) haben als erste arabische Nation eine Sonde zum Mars geschickt. Eine Trägerrakete vom Typ H2A hob am Montagmorgen (Ortszeit) vom südjapanischen Raumfahrtzentrum auf der Insel Tanegshima ab, wie der japanische TV-Sender NHK berichtete. Im Februar 2021 soll die Sonde nach sieben Monaten ihre Umlaufbahn um den Roten Planeten erreichen. Die Mars-Mission trägt den Titel "Al-Amal" (Hoffnung). Der Start der Trägerrakete war eigentlich in der vergangenen Woche vorgesehen gewesen, musste aber wegen schlechten Wetters verschoben werden.

Ziel der Mission ist es, das erste vollständige Bild des Mars-Klimas über ein komplettes Mars-Jahr zu erfassen. Die 1350 Kilogramm schwere Raumsonde soll unter anderem die Atmosphäre sowie Wetterveränderungen und den Wechsel der Jahreszeiten beobachten. Die Forscher wollen mit den Ergebnissen auch der Frage nachgehen, wieso das Wasser auf dem Mars verschwunden ist. Forscher an mehr als 200 Hochschulen und Instituten sollen erstmals die Gelegenheit haben, die Mars-Atmosphäre zu jeder Tages- und Jahreszeit zu beobachten./ln/DP/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE NASDAQ DUBAI UAE 20 Index

  • 3.419,03 AED
  • -1,39%
21.04.2021, 12:01, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Nikkei © n.a.n.a.

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "FTSE NASDAQ DUBAI UAE 20 " steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten