Vergiss die Wirecard-Aktie: Diese 2 Zahlungsdienstleister sind jetzt viel, viel attraktiver!

Fool.de
Vergiss die Wirecard-Aktie: Diese 2 Zahlungsdienstleister sind jetzt viel, viel attraktiver!

Zugegeben: Die Aktie von Wirecard ist jetzt für Foolishe und unternehmensorientierte Investoren alles andere als attraktiv. Der Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens ist gestellt. Der Vertrauensverlust führt bereits zu operativen Einbußen. Ein Mix, in den man langfristig kaum noch wirklich investieren kann.

Allerdings ist der Markt der Zahlungsdienstleister glücklicherweise bedeutend größer. Entsprechend gibt es Aktien, Unternehmen und somit Möglichkeiten, um von den noch immer existenten Potenzialen profitieren zu können.

Werfen wir in diesem Sinne heute einen Foolishen Blick auf zwei Zahlungsdienstleister, die jetzt bedeutend attraktiver sind als Wirecard. Zumal hier das operative Geschäft gerade erst im Begriff sein könnte, sich zu entwickeln.

1. Square

Schnell, womit verbindest du den Namen Jack Dorsey? Ich schätze, wenn du in der Foolishen Welt von Aktien und Börse etwas unterwegs bist, wird dir zunächst Twitter in den Sinn kommen. Und das auch vollkommen zu Recht: Der Kurznachrichtendienst ist ebenfalls von dem Visionär gegründet worden. Allerdings auch Square.

Square ist inzwischen zu einem starken und vor allem bekannten Zahlungsdienstleister vor allem im US-amerikanischen Markt geworden. Die sogenannte Cash App führte über zwei Jahre bis weit in das Jahr 2019 hinein die Downloadzahlen an. Das dürfte ein sehr wertvoller Indikator sein, wie beliebt die Applikation für die Verwaltung digitaler Finanzen ist. Zumal Square sehr innovativ ist und auch in Randbereiche expandiert. So besitzt die Plattform eine gewisse Nähe zu neuen Möglichkeiten wie Bitcoin. Oder mithilfe der App können regional auch erste Zahlungen im Bereich Marihuana abgewickelt werden.

Ein starkes Standbein ist dabei natürlich noch der regionale Einzelhandel. Allerdings kann sich eine frühe Positionierung in diesen Zukunftsbereichen im wahrsten Sinne des Wortes auszahlen: Nämlich in einem höheren Transaktionsvolumen.

Im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres hat Square dabei rund 25,7 Mrd. US-Dollar an Payment Volume abgewickelt. Die Umsätze beliefen sich auf 1,38 Mrd. US-Dollar, was einem Wachstum in Höhe von 44 % im Jahresvergleich entspricht. Das könnte der Beginn einer langfristigen Erfolgsgeschichte werden, die künftig noch ausgebaut wird.

2. Mercadolibre

Mercadolibre …? Ist das nicht dieser E-Commerce-Akteur in Lateinamerika? Was hat die Aktie denn in diesem Überblick verloren? Ein Gedanke, der dir jetzt vielleicht naheliegend erscheint. Zumindest, wenn du Mercadolibre überhaupt vom Namen her kennst.

Aber ja: Mercadolibre ist genau jetzt dabei, eine junge, dynamische und immer eigenständiger werdende Bezahleinheit zu entwickeln: Nämlich MercadoPago. Dabei hat das Unternehmen zuletzt im ersten Quartal dieses Geschäftsjahres ein Transaktionsvolumen in Höhe von 8,1 Mrd. US-Dollar abgewickelt. Eine vergleichsweise kleine Ausgangslage, die allerdings im Jahresvergleich um 82,2 % gewachsen ist.

Der lateinamerikanische Markt dürfte dabei im Endeffekt allerdings ein besonders dankbarer Nährboden für solche digitalen Finanzdienstleistungen sein. Bloß ein begrenzter Teil der Bevölkerung der lateinamerikanischen Kernmärkte Brasilien, Argentinien und Mexico besitzt ein Bankkonto oder eine Kreditkarte. Entsprechend könnte MercadoPago hier doppelt erfolgreich werden. Vor allem, wenn sich der E-Commerce hier immer weiter ausbaut.

Mercadolibre besitzt daher die spannende Chance, dass E-Commerce und digitale Bezahldienstleistungen sich nicht nur passend ergänzen. Nein, sondern dass beide Bereiche zwei starke, eigenständige Wachstumstreiber werden können. Eine Chance, die man als Foolisher Investor durchaus im Auge behalten darf.

Wer braucht Wirecard …?!

Die Aktie von Wirecard wird daher kurz- und mittelfristig vermutlich viel Aufmerksamkeit auf sich vereinen. Es dürfte allerdings Foolisher sein, jetzt aktiv nach Alternativen zu suchen. Der Markt der digitalen Zahlungsdienstleistungen ist schließlich groß. Und auf eine Insolvenz-Aktie zu setzen könnte vergebene Liebesmühe sein. Und wenn es bloß beim Research ist.

The post Vergiss die Wirecard-Aktie: Diese 2 Zahlungsdienstleister sind jetzt viel, viel attraktiver! appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Die skandalfreie Alternative zu Wirecard

Wirecard hat das Vertrauen der Anleger verspielt. Trotz vielversprechendem Geschäftsmodell hat es sich in eine große Krise geführt.

Die meisten übersehen, dass es ein skandalfreies Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzen seine Zukunftschancen als sehr gut ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt Aktien von Mercadolibre, Square und Wirecard. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von MercadoLibre, Square und Twitter und empfiehlt die folgenden Optionen: Short September 2020 $70 Put auf Square.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Wirecard Aktie

  • 1,80 EUR
  • -3,16%
07.08.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu Wirecard

Wirecard auf übergewichten gestuft
kaufen
33
halten
36
verkaufen
10
41% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 1,79 €.
alle Analysen zu Wirecard
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Wirecard (8.952)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Wirecard" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten