Zug-Großauftrag für Siemens aus Tschechien über 500 Mio Euro

Reuters

München (Reuters) - In Tschechien fahren künftig noch mehr "Viaggio"-Fernverkehrszüge von Siemens und Skoda Transportation.

Zug-Großauftrag für Siemens aus Tschechien über 500 Mio Euro

Der Bahnbetreiber Ceske Drahy (CD) habe weitere 20 neunteilige Zug-Garnituren mit insgesamt 180 Reisezugwagen für rund eine halbe Milliarde Euro bestellt, teilte Siemens Mobility am Montag mit. Die Züge, die zwischen 2024 und 2026 ausgeliefert werden sollen, erreichen eine Höchstgeschwindigkeit von 230 Kilometern pro Stunde (km/h). Die tschechischen Bahnen wollen die zulässige Geschwindigkeit auf konventionellen Strecken von bisher 160 auf 200 km/h erhöhen und neue Hochgeschwindigkeitsstrecken bauen. Dafür brauche man die neuen Züge, sagte CD-Vorstandschef Ivan Bednarik.

Das Unternehmen hatte bereits vor drei Jahren 50 "Viaggio"-Reisezugwagen bei Siemens und Skoda Transportation bestellt. Anders als der gleichnamige Autohersteller gehört Skoda Transportation dem Investor PPF, den der tschechische Milliardär Petr Kellner im Zuge der Privatisierung der Industrie in dem Land in den 1990er Jahren aufgebaut hat. Kellner war kürzlich bei einem Hubschrauber-Absturz in Alaska ums Leben gekommen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Siemens Aktie

  • 144,28 EUR
  • +2,95%
07.05.2021, 17:44, Xetra

onvista Analyzer zu Siemens

Siemens auf übergewichten gestuft
kaufen
86
halten
18
verkaufen
0
82% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 144,04 €.
alle Analysen zu Siemens
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Siemens (12.749)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Siemens" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten