Zuschauer könnten im Herbst für Premier League Impfnachweis brauchen

dpa-AFX

LONDON (dpa-AFX) - Bei Spielen der englischen Fußball-Premier-League könnten ab Oktober nur noch vollständig gegen Corona geimpfte Zuschauer zugelassen werden. Das geht aus Plänen der britischen Regierung hervor, über die die Nachrichtenagentur PA am Sonntag berichtete. Für andere Sportevents mit mehr als 20 000 Zuschauern könnten dieselben Regeln gelten. "Damit könnte nicht nur eine volle Kapazität in Stadien ermöglicht werden, sondern es hat auch den Bonus, Menschen allen Alters dafür zu belohnen, sich impfen zu lassen", zitiert PA eine Quelle aus Regierungskreisen.

Bei Veranstaltungen ohne Sitzplätze - etwa bei Konzerten - könnte dem Bericht zufolge sogar schon ab 5000 Teilnehmern ein verpflichtender Impfnachweis notwendig werden. Auch in Nachtclubs plant die Regierung von Premierminister Boris Johnson, diese zu verlangen. Ein negativer Testnachweis soll in diesem Fall nicht als Ersatz ausreichen, wie Johnson vor einigen Tagen erklärte.

Die Nachweispflicht wäre eine massive Verschärfung der bislang in England geltenden Regeln: Bislang sind etwa in Nachtclubs, die seit einigen Tagen wieder öffnen dürfen, nicht einmal Nachweise über einen negativen Corona-Test verpflichtend. Zudem erlaubte die Regierung bei den Endspielen der Fußball-EM im Londoner Wembley-Stadium 60 000 Zuschauer unabhängig von deren Impfstatus./swe/DP/he

Kurs zu MANCHESTER UTD PLC Aktie

  • 15,34 EUR
  • +2,40%
17.09.2021, 22:26, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

FTSE 6.963,64 Pkt.-0,90%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu MANCHESTER UTD PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten