APA ots news: UBM und Accor eröffnen "Mercure Katowice Centrum" und...

dpa-AFX · Uhr

APA ots news: UBM und Accor eröffnen "Mercure Katowice Centrum" und erhalten den PLGBC Green Building Award für nachhaltige Immobilienentwicklung - BILD

Kattowitz (APA-ots) - 

*   Unter dem Motto "Green & Clean" alles an Nachhaltigkeit 
ausgerichtet 
*   PLGBC Green Building Award 2021 
*   "Mit Green & Clean den Zahn der Zeit getroffen" 

Mit dem Grand Opening fand die Errichtung des Mercure Katowice 
Centrum nach nur zweijähriger Bauzeit ihr glanzvolles Finale. Das von 
UBM Development entwickelte Hotel bietet im Zentrum von Kattowitz auf 
acht Etagen 268 Zimmer. Bei dem Gebäude wurde unter dem Motto "Green 
& Clean" alles am Thema Nachhaltigkeit ausgerichtet - sowohl bei 
Planung und Bau als auch beim Betrieb. Diese Philosophie spiegelt 
auch vollends den Kern der lokal inspirierten Marke Mercure wider. 
Erst vergangene Woche wurde das Hotel in Polen mit dem PLGBC Green 
Building für Award 2021 für nachhaltige Immobilienentwicklung 
ausgezeichnet. Mit einer LEED-Zertifizierung in Platin spielt das 
Hotel in der Champions League nachhaltiger Immobilienentwicklung. UBM 
Development definiert ihre Konzernstrategie mit "green. smart. and 
more.", der konsequenten Fokussierung auf die Entwicklung 
nachhaltiger, intelligenter und ästhetischer Immobilien. Das Mercure 
Katowice Centrum wurde von UBM an den Hamburger 
Immobilien-Investmentmanager Union Investment verkauft. 

"Storytelling ist bei all unseren Immobilienwicklungen ein 
wichtiger Erfolgsfaktor", erklärt Martina Maly-Gärtner, als COO der 
UBM Development AG für den Hotelbereich verantwortlich, "mit Green & 
Clean haben wir nicht nur für den Standort die richtige Geschichte 
gefunden, sondern auch genau den Zahn der Zeit getroffen, in dem das 
Thema Nachhaltigkeit immer essentieller wird." 

"Mit der Eröffnung eines Hotels in einem der größten 
Industriezentren Polens wollen wir uns bewusst und aktiv an der 
grünen Transformation von Kattowitz beteiligen. Das Mercure Katowice 
Centrum setzt bei jedem Schritt umweltfreundliche Technologien ein - 
von der Pflanzenwand an der Fassade des Gebäudes bis hin zu 
ökologischen Lösungen im Inneren des Hotels, einschließlich der 
Verwendung von umweltfreundlichen Materialien, erneuerbaren 
Energiequellen, Regenwasser und einem fortschrittlichen 
Monitoring-System zum Wasser- und Energiemanagement. Wir sind davon 
überzeugt, dass unser Hotel zu einem zentralen Ort der Entspannung 
und der Begegnung sowohl für die Gäste als auch für die Einheimischen 
wird. Wir freuen uns, dass die Gäste mit dem Besuch unseres Hotels 
Kattowitz aus seiner modernen Perspektive entdecken können, die das 
Image der Marke Mercure widerspiegelt, so Andrzej Kleeberg, Mercure 
Katowice Centrum General Manager. 

"Nachhaltigkeit ist im Immobiliensegment von Union Investment 
bereits seit rund 15 Jahren ein wichtiges und strategisch fest 
verankertes Thema. Jeder Ankauf durchläuft unseren hauseigenen 
Sustainable Investment Check. Das Mercure Katowice Centrum hat diesen 
mit Bravour bestanden, wie die aktuelle Auszeichnung mit dem PLGBC 
Green Building Award 2021 und die LEED-Zertifizierung in Platin 
belegen. Wir gratulieren UBM zu diesem Erfolg und freuen uns auf die 
künftige Zusammenarbeit", so Thorsten Purkus, Leiter Asset Management 
Hospitality International bei Union Investment. 

Zwtl.: 260 Quadratmeter Vertical Gardening 

Die begrünte Fassade des "Mercure Katowice Centrum" sorgt schon 
jetzt als Symbol für das moderne Gesicht von Kattowitz für gehörige 
Aufmerksamkeit. Die 18 Meter hohe und insgesamt 260 Quadratmeter 
große Fläche ist aber weit mehr als bloß das öffentlichkeitswirksame 
äußere Symbol des Generalthemas "Green and Clean". Der grüne 
Naturteppich ist vielmehr ein Alleskönner. Die rund 7.000 Pflanzen 
wurzeln in Taschen, die auf Textilpanelen aus recycelten Materialen 
appliziert sind. Bewässert wird der vertikale Garten mit im Keller 
gesammeltem Regenwasser. Und die Elektrizität für die Bewässerung 
stammt aus der gebäudeeigenen Photovoltaikanlage beziehungsweise dem 
Energierückgewinnungssystem der Aufzugsanlage. 

Die am Dach montierte Photovoltaik-Anlage liefert jährlich rund 
31.000 Kilowattstunden (kWh) Energie. Diese 31 kWh bringen eine 
CO2-Einsparung von 9.961 kg pro Jahr, was umgerechnet dem CO2-Abbau 
von 342 Bäumen entspricht. Mit der produzierten Energie könnte ein 
E-Auto mehr als 200.000 Kilometer zurücklegen, also fünfmal die Erde 
umrunden. Energieerzeugung ist aber auch innerhalb des Gebäudes ein 
Thema. So wird etwa die von den Dunstabzügen in der Küche 
aufgenommene Wärme in Energie umgewandelt. Die Aufzüge sind mit einem 
Energierückgewinnungssystem ausgestattet. Und die von den Hotelgästen 
am Ergometer im Gym produzierte Energie wird an anderer Stelle wieder 
genutzt - zugegeben ein Gag für die Nutzer. 

Zwtl.: E-Mobilität und Upcycling 

In der Tiefgarage und auf dem öffentlichen Vorplatz sorgen 
Ladestationen für E-Mobilität. Ein E-Car-Sharing-Angebot ist eine 
zusätzliche umweltfreundliche Alternative. Nachhaltige Baustoffe 
ziehen sich durch das gesamte Gebäude wie ein grünes Band. Zum 
Einsatz kommen einerseits recycelte Materialien wie Econyl, ein 
vollständig aus Plastik- und Stoffmüll regeneriertes Nylongarn, das 
seinen Ursprung in Meeres- und Mülldeponien hat. Filz, Kork und 
FSC-zertifiziertes Holz bieten als ökologische Baustoffe nicht nur 
die lückenlose Nachverfolgbarkeit von der Gewinnung bis zum Einbau, 
sondern sorgen bei den Gästen auch für den gewünschten 
Wohlfühlfaktor. Aber auch Upcycling ist ein Thema. Die Front der Bar 
etwa ist aus Altglasflaschen gestaltet, alte Räder und Lampen aus dem 
traditionellen Kohleabbau der Region erhalten als Deko-Elemente ein 
zweites Leben. 

Die Gäste werden auf Schritt und Tritt vom Generalthema "Green & 
Clean" begleitet. Frühstücksteller in bewusst kleinerer Größe etwa 
sollen helfen, Lebensmittelabfälle zu reduzieren, Trinkhalme aus 
Metall und der Verzicht auf Plastikverpackungen die Umwelt schonen. 
Bei den Speisen schließlich dominieren Zutaten aus regionaler 
Produktion. 

Zwtl.: Ideale Lage für Geschäftsreisende 

Das Mercure Katowice Centrum befindet sich nur 100 Meter von 
Bahnhof und Busbahnhof entfernt. Die optimale Lage im Stadtzentrum 
bietet den Gästen einen raschen Zugang zu den wichtigsten Zielen der 
Stadt: Das Internationale Kongresszentrum, die Veranstaltungshalle 
"Spodek" und das KTW Business Center sind alle innerhalb eines 
Kilometers zu erreichen, was das Hotel zu einem idealen Ort für 
Geschäftsreisende macht. Außerdem steht den Gästen im Hotel ein 
Business-Bereich mit modernen und komfortablen Konferenzräumen mit 
einer Gesamtkapazität von bis zu 80 Personen und einer Fläche von 
fast 100 Quadratmeter zur Verfügung. Auch eine Tiefgarage mit 70 
Parkplätzen kann für den Aufenthalt genutzt werden. 

Für das leibliche Wohl der Gäste stehen die Bar und das Restaurant 
Winestone zur Verfügung: Sie bieten eine große Auswahl an Weinen, 
darunter polnische und Bio-Weine, sowie eine moderne lokale Küche von 
höchster Qualität mit Gerichten auf Steinplatten. 

Ruhe und Entspannung finden die Gäste im Massageraum, der sich 
zusammen mit dem angrenzenden Fitnessraum im 9. Stock befindet und 
einen herrlichen Blick auf die ganze Stadt präsentiert. 

Die Stadt Kattowitz hat eine lange Geschichte der Bergbau- und 
Stahlindustrie und unterzieht sich heute bewusst einem grünen Wandel. 
Das Mercure Katowice Centrum ist dank seiner modernen Lösungen ein 
wichtiger Beitrag zum Aufbau des neuen Images der Stadt. 

UBM Development entwickelt Immobilien für Europas Metropolen. Der 
strategische Fokus liegt auf Green Building und Smart Office in 
Großstädten wie Wien, Berlin, München oder Prag. Mit knapp 150 Jahren 
Erfahrung bietet UBM von der Planung bis zur Vermarktung alle 
Development-Leistungen aus einer Hand an. Die Aktien sind im Prime 
Market der Wiener Börse gelistet, dem Segment mit den höchsten 
Transparenzanforderungen. 

Die Marke Mercure ist ein Garant für neue, einzigartige und 
unvergessliche Hotelerlebnisse. Jedes Mercure-Hotel zeichnet sich 
nicht nur durch einen einzigartigen Stil aus, sondern auch durch eine 
Atmosphäre, die von der lokalen Umgebung und Kultur inspiriert ist. 
All dies macht jeden Besuch in den Mercure Hotels zu einem 
außergewöhnlichen und einzigartigen Erlebnis. Regionale Akzente, 
lokale Küche und Traditionen schaffen bei den Gästen ein Bewusstsein 
für den Ort, den sie besuchen. Auf diese Weise kann jeder von ihnen 
den einzigartigen Charakter der Marke entdecken und erleben. 

Accor ist eine weltweit führende Hotelgruppe mit mehr als 5.000 
Hotels und 10.000 Gastronomiebetrieben in 110 Ländern. Die Gruppe 
verfügt über eines der vielfältigsten und am besten integrierten 
Gastgewerbe-Ökosysteme der Branche, das Luxus- und Premiummarken, 
Mittelklasse- und Economy-Angebote, einzigartige Lifestyle-Konzepte, 
Unterhaltungs- und Ausgehmöglichkeiten, Restaurants und Bars, private 
Markenresidenzen, Gemeinschaftsunterkünfte, Concierge-Dienste, 
Co-Working-Spaces und vieles mehr umfasst. Accor verfügt außerdem 
über ein konkurrenzloses Portfolio an unverwechselbaren Marken und 
rund 300.000 Teammitglieder weltweit. Über 65 Millionen Mitglieder 
profitieren von dem umfassenden Treueprogramm ALL - Accor Live 
Limitless - ein täglicher Lifestyle-Begleiter, der Zugang zu einer 
Vielzahl von Prämien, Dienstleistungen und Erlebnissen bietet. Mit 
den Initiativen Planet 21 - Acting Here, Accor Solidarity, RiiSE und 
ALL Heartist Fund konzentriert sich die Gruppe auf die Förderung von 
positivem Handeln durch Geschäftsethik, verantwortungsvollen 
Tourismus, ökologische Nachhaltigkeit, gesellschaftliches Engagement, 
Vielfalt und Inklusivität. Die 1967 gegründete Accor SA hat ihren 
Hauptsitz in Frankreich und ist an der Pariser Börse Euronext 
(ISIN-Code: FR0000120404) und am OTC-Markt (Ticker: ACRFY) in den 
Vereinigten Staaten notiert. Weitere Informationen finden Sie unter 
group.accor.com oder folgen Sie Accor auf Twitter, Facebook, LinkedIn 
und Instagram. 

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service 
sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at 

Rückfragehinweis: 
   Christoph Rainer 
   Head of Investor Relations 
   UBM Development AG 
   Mob.: + 43 664 626 3969 
   Email: christoph.rainer@ubm-development.com  
    
   Karl Abentheuer 
   Head of Corporate Communications 
   UBM Development AG 
   Tel.: +43 (0)50 626 5677 
   Mob.: + 43 664 136 34 23 
   Email: karl.abentheuer@ubm-development.com 
    
   Agnieszka Kalinowska 
   Manager Media Relations & PR Poland & Eastern Europe 
   Accor 
   Email: Agnieszka.KALINOWSKA@accor.com 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/17487/aom 

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER 
INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT *** 

OTS0008    2021-10-18/08:01

onvista Premium-Artikel