WORKDAY - Aktie mit Erholungsversuch nach Zahlen

GodmodeTrader · Uhr
  • Workday Inc. - WKN: A1J39P - ISIN: US98138H1014 - Kurs: 143,300 $ (Nasdaq)

Der Spezialist für cloudbasierte Softwarelösungen für das Finanz- und Personalwesen, Workday, präsentierte gestern nach US-Börsenschluss den Bericht zum abgelaufenen dritten Quartal. Dieser scheint gut anzukommen, der Wert reagiert mit einem Kurssprung.

Das Management meldete ein Umsatzplus gegenüber dem Vorjahresquartal um 20,5 % auf 1,60 Mrd. USD. Operativ fiel ein Verlust von 26,3 Mio. USD an nach einem Gewinn von 23,9 Mio. USD im Vorjahreszeitraum. Bereinigt fiel der operative Gewinn auf Non-GAAP-Basis von 332,2 auf 314,2 Mio. USD. Der Gewinn je Aktie ging von 1,10 auf 0,99 USD zurück. Analysten hatten nur mit einem Gewinn je Aktie von 0,84 USD und einem Umsatz von 1,58 Mrd. USD gerechnet. Erfreulich: Der operative Cashflow verbesserte sich weiter von 384,7 auf 408,7 Mio. USD. Ende Oktober verfügte der Konzern über finanzielle Mittel von knapp 5,5 Mrd. USD.

Prognose angehoben

Die Verantwortlichen haben die Prognose für das Gesamtjahr angehoben und erwarten nun einen Subskriptionsumsatz zwischen 5,555 und 5,557 Mrd. USD (wohlgemerkt auf die dritte Nachkommastelle) und eine operative Marge von 19,2 %. Auch möchte Workday weiter Aktien zurückkaufen. Das Volumen des neuen Programms soll sich auf 500 Mio. USD belaufen. Das Übergangsjahr 2022/23 wird im Januar enden. Für das neue Geschäftsjahr gehen Analysten von weiterem Wachstum, vor allen Dingen auch woeder auf der Ergebnisseite, aus.

Wird das eine Boden?

Aus charttechnischer Sicht ist der übergeordnete Korrekturtrend bei der Workday-Aktie voll intakt. Der vorbörsliche Aufschlag von rund 8 % reicht nicht aus, um eine Wende herbeizuführen. Denkbar wäre aber ein Test des kleinen Triggers bei 162,44 USD in den kommenden Tagen. Etwas darüber verläuft auch die maßgebliche Abwärtstrendlinie seit dem Allzeithoch. Erst wenn beide Widerstände fallen, wären der EMA200 und darüber das Hoch bei 179,83 USD erreichbar.

Unterhalb von 128,72 USD dürfte die Aktie dagegen den langfristig wichtigen Support bei 116,47 USD ansteuern.

Fazit: Nach dem Übergangsjahr 2022/23 richtet sich der Blick bei den Workday-Aktionären auf 2023/24 in der Hoffnung auf wieder hohe Wachstumsraten. Werden die Prognosen erfüllt, geht die Bewertung der Aktie so langsam in Ordnung. Eine charttechnische Umkehr liegt aber bislang nicht vor.

Workday-Aktie
Workday-Aktie

Ich trade seit einiger Zeit nur mehr über stock3 Terminal. Denn dort analysiere ich auch meine Basiswerte. Der Handel ist kinderleicht. Über stock3 Terminal mit dem Broker verbinden, Session TAN vergeben und loslegen! Ohne Mehrkosten und mit einer spürbaren Zeitersparnis! Alle Infos zum Handel über stock3 und stock3 Terminal erfahren Sie hier.

GodmodeTrader 2022 - Autor: Bastian Galuschka, Stv. Chefredakteur)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesene Artikel