Aktien New York Schluss: Rekordhatz vor wichtigen Inflationsdaten

dpa-AFX · Uhr

NEW YORK (dpa-AFX) - Am US-Aktienmarkt hat die Rekordjagd am Mittwoch an Tempo zugelegt. Sowohl der breit aufgestellte S&P 500 als auch die Technologie-Indizes Nasdaq 100 und Nasdaq Composite zogen deutlich an und erreichten einmal mehr Höchststände. Im Gegensatz zu den Tagen zuvor kam nun auch der Leitindex Dow Jones Industrial in Schwung. Als Impulsgeber für die Börsen gelten weiterhin die Hoffnung auf eine nicht zu straffe Geldpolitik der Notenbank Fed und der von Künstlicher Intelligenz angetriebene Höhenflug von Technologie-Werten.

Der Dow legte um 1,09 Prozent auf 39.721,36 Punkte zu. Der S&P 500 knackte erstmals die Marke von 5.600 Punkten und schloss 1,02 Prozent höher bei 5.633,91 Punkten. Für den Nasdaq 100 ging es um 1,09 Prozent auf 20.675,38 Punkte nach oben und der Nasdaq Composite kletterte um 1,18 Prozent auf 18.647,45 Punkte in die Höhe.

Die Augen der Anleger richteten sich auf den zweiten Tag der regelmäßigen Anhörung von Notenbankchef Jerome Powell. Nachdem er am Dienstag im Senat gesprochen hatte, folgte am Mittwoch sein Auftritt im Repräsentantenhaus. Dort wiederholte er seine Aussagen vom Vortag. Vor dem Senat hatte Powell erneut keine klaren Hinweise für eine baldige Leitzinssenkung gegeben.

Schon seit längerem hoffen die Anleger auf eine Lockerung der US-Geldpolitik. Die Federal Reserve fühlt sich dazu aktuell noch nicht imstande, weil die Inflation nur langsam zurückgeht. Derzeit wird an den Terminmärkten mit zwei Zinssenkungen im laufenden Jahr gerechnet, beginnend im September. Entsprechend wichtig werden daher die am Donnerstag erwarteten Daten zur Preisentwicklung. Analysten rechnen im Schnitt damit, dass sich die Teuerung zumindest im Jahresvergleich weiter abgeschwächt hat./la/he