3 Finanzielle Entscheidungen, die ich vor einem Jahrzehnt getroffen habe und die sich wirklich ausgezahlt haben

Fool.de
3 Finanzielle Entscheidungen, die ich vor einem Jahrzehnt getroffen habe und die sich wirklich ausgezahlt haben
Dividende

Wenn du dein Geld verwaltest, ist es wichtig, den Blick über den Tellerrand zu wagen. Schließlich bedeutet die Verbesserung der persönlichen Finanzen oft, dass man kurzfristig Opfer bringt, die sich in der Zukunft auszahlen.

In diesem Sinne ist es hilfreich, an vergangene finanzielle Entscheidungen zurückzudenken, die du getroffen hast, um zu sehen, ob sie dich auf den richtigen Weg gebracht haben oder ob sie es dir erschwert haben, dein Geld weise einzusetzen. Für mich gab es drei große Entscheidungen, die ich vor über zehn Jahren getroffen habe, die sich positiv ausgewirkt haben und mir geholfen haben. Hier sind sie:

1. Niemals Kreditkartenschulden zu haben

Obwohl ich Kreditkarten für jeden möglichen Kauf benutze, habe ich mir schon vor langer Zeit vorgenommen, niemals einen Saldo zu haben. Und daran habe ich mich gehalten.

Das Ergebnis ist, dass ich in den letzten zehn Jahren keinen einzigen US-Dollar an Zinsen zahlen musste. Während ich Tausende von Dollar an Kreditkartenprämien verdiente, konnte ich es vermeiden, meine Käufe durch Zinsen teurer zu machen. Das hat es mir ermöglicht, mein Geld für andere Ziele frei zu halten, anstatt es den Gläubigern zu geben.

2. Meine Ersparnisse zu automatisieren

Sobald ich meine Sparziele für den Ruhestand, eine Hausanzahlung, ein Auto und andere große Käufe festgelegt hatte, richtete ich automatische Einzahlungen auf jedes einzelne Sparkonto ein. Dadurch verschwindet ein Teil des Geldes von meinem Girokonto, sobald es eingezahlt wird.

Mit diesem System habe ich mir einen gesunden Pensionsfonds aufgebaut, der es mir ermöglichen sollte, pünktlich und mit viel Geld in Rente zu gehen. Ich war in der Lage, eine 20 %ige Anzahlung zu leisten, als ich mein Haus gekauft habe. Und ich war in der Lage, mein letztes Auto zu bezahlen, ohne einen Autokredit aufzunehmen.

Die Automatisierung meiner Ersparnisse hat es mir auch ermöglicht, Geld auf meinem Girokonto auszugeben, ohne ein schlechtes Gewissen zu haben oder mit einem super-strikten Budget zu leben. Ich weiß bereits, dass ich spare, was ich brauche. Wenn ich also Geld ausgebe, dann ist es Bargeld, das da ist, um ausgegeben zu werden.

3. Einen Notfallfonds zu haben

Schließlich habe ich es zu einer finanziellen Priorität gemacht, immer einen Notfallfonds mit sechs Monaten an Lebenshaltungskosten darin zu haben. Das hat mir eine enorme Sicherheit gegeben, vor allem da ich als freiberuflicher Autor arbeite und mein Einkommen schwanken kann.

Ich habe meinen Notfallfonds auch schon oft genutzt, um wichtige Ausgaben zu decken. In diesem Zusammenhang hat mich mein Notfallfonds in einer Vielzahl von Situationen gerettet, von der Lebensrettung meines Hundes bis hin zur Reparatur unseres Ofens, als dieser während eines Kälteeinbruchs kaputt ging. Weil ich das Geld bereit hatte, konnte ich das Geld ausgeben, das ich brauchte, als eine Krise aufkam - und ich musste mein Gelübde nicht brechen, mich von Kreditkartenschulden fernzuhalten.

Nicht jede Entscheidung, die wir treffen, wird sich auszahlen, aber diese drei Schritte können sich in der Zukunft auszahlen. Wenn du auch nur eine dieser finanziellen Entscheidungen jetzt in Angriff nimmst, kannst du deine Ziele erreichen und sicherstellen, dass die Schulden dich nicht vom Weg abbringen.

Der Artikel 3 Finanzielle Entscheidungen, die ich vor einem Jahrzehnt getroffen habe und die sich wirklich ausgezahlt haben ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Unsere Top Nischenaktie mit Potential zum Technologiestar

Jedes Amazon von morgen fängt mal klein an. Deswegen sind Small Caps so interessant. Unser Top Small Cap für 2021, von der viele unserer Analysten begeistert sind, bedient einen wichtigen und schnell wachsenden Markt, der in Zeiten von Corona-Präventionen noch wichtiger wird.

Die Zahl an Datenverletzungen und Hacker-Angriffen nimmt immer weiter zu, und sich dagegen zu schützen wird deshalb immer wichtiger. Unsere Top Nischenaktie hilft Firmen bei der Login-Verwaltung und Datensicherheit ihrer Mitarbeiter, egal von wo sie arbeiten.

Das ist besonders wichtig beim Home-Office. Dass hier die Nachfrage enorm ist, zeigt schon das letztjährige Umsatzwachstum von 43 %. In unserem brandneuen Sonderreport nennen wir dir alle Details.

Jetzt hier kostenlos abrufen!

Dieser Artikel wurde von Christy Bieber auf Englisch verfasst und am 09.04.2021 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Amazon Aktie

  • 3.151,94 USD
  • -2,23%
12.05.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Amazon

Amazon auf kaufen gestuft
kaufen
16
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 2.630,50 €.
alle Analysen zu Amazon
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Amazon (17.800)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Amazon" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten