3 Wachstumsaktien, die ich jetzt kaufen würde

Fool.de
3 Wachstumsaktien, die ich jetzt kaufen würde

Was wird der Aktienmarkt als Nächstes tun? Viele haben Ideen und Meinungen, aber die Wahrheit ist, dass niemand die Antwort auf diese Frage mit Sicherheit kennt. Wir können jedoch zuversichtlich sein, dass sich die Aktien von Unternehmen mit soliden Geschäftsmodellen und erheblichen Wachstumschancen langfristig besser entwickeln werden als der Gesamtmarkt.

Es gibt viele Aktien, die diese Kriterien erfüllen und attraktive Möglichkeiten für Investoren bieten. Hier sind drei Wachstumsaktien, die ich jetzt kaufen würde.

1. Alteryx

Meiner Ansicht nach sind die besten Aktien zum Kauf die von Unternehmen, die schnell wachsen, einen riesigen adressierbaren Markt haben und einen klaren Wettbewerbsvorteil aufweisen, der es ihnen ermöglichen sollte, einen großen Teil dieses Marktes zu erobern. Alteryx erfüllt all diese Bedingungen.

Alteryx bietet eine cloudbasierte Softwareplattform, die eine schnelle und einfache Analyse großer Datenmengen ermöglicht. Analysten müssen keine Programme schreiben oder Daten manuell in Tabellenkalkulationen eingeben. Die Software von Alteryx kümmert sich um so ziemlich alles.

Der Umsatz des Unternehmens ist 2019 um 65 % in die Höhe geschnellt und im ersten Quartal 2020 um 43 % im Vergleich zum Vorjahr gestiegen, selbst unter dem negativen Einfluss der COVID-19-Pandemie im März. Aber selbst mit diesem beeindruckenden Wachstum beansprucht Alteryx immer noch weniger als 1 % seines adressierbaren Marktes von 49 Milliarden USD.

Kunden entscheiden sich für Alteryx, weil seine Plattform die Datenanalyse vereinfacht und beschleunigt. Und immer mehr Großkunden springen an Bord: Zum Kundenstamm von Alteryx gehören 37 % der Forbes Global 2000, der größten 2000 börsennotierten Unternehmen der Welt.

2. The Trade Desk

The Trade Desk ist auf einem völlig anderen Markt tätig als Alteryx. Aber das Unternehmen wächst auch schnell mit einem riesigen potenziellen Markt und einem überzeugenden Wettbewerbsvorteil.

Die Werbung macht einen Wandel durch. Das Hin-und-Her-Verhandeln zwischen Werbeagenturen und Medienunternehmen der Vergangenheit weicht rasch dem softwaregesteuerten programmatischen Anzeigenkauf. Dieses Modell ist für Anzeigenkäufer viel schneller und kostengünstiger. Die Software des Trade Desk ist auf der Käuferseite eindeutig führend unter den programmatischen Anzeigenplattformen.

Trotz des COVID-19-Ausbruchs, der sich am Ende des Quartals auf die Werbeausgaben auswirkte, erzielte der Trade Desk im Jahresvergleich des ersten Quartals ein Umsatzwachstum von 33 %. Obwohl sich die kurzfristigen Aussichten des Unternehmens durch die anhaltenden Auswirkungen der Pandemie etwas verschlechtern könnten, bleiben die langfristigen Prognosen von Trade Desk sehr positiv.

Bis zum Jahr 2025 wird erwartet, dass der globale Gesamtwerbemarkt einen Wert von fast 1 Billion Dollar erreichen wird. Programmatische Werbung macht davon derzeit nur 34 Milliarden Dollar aus, wächst jedoch schnell. Die zunehmende Verbreitung des vernetzten TVs steigert auch die Nachfrage nach digitaler Werbung, wobei alle Formen von Video zusammen potenziell die Hälfte des Gesamtwerbemarktes von 1 Billion Dollar erobern könnten. The Trade Desk ist gut positioniert, um von diesen beiden Trends zu profitieren.

3. Zscaler

Während viele Unternehmen von der COVID-19-Pandemie betroffen sind, könnte Zscaler sogar profitieren. Seine cloudbasierte Sicherheitsplattform ist ideal, um Mitarbeitern, die von zu Hause aus arbeiten, den sicheren Zugriff auf Unternehmensanwendungen und -daten zu ermöglichen. Und es gibt heutzutage viel mehr Menschen, die im Homeoffice arbeiten.

Der Umsatz des Unternehmens ist im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2020 im Vergleich zum Vorjahr um 36 % gestiegen. Für den Rest des Geschäftsjahres sollte Zscaler ein ähnliches Wachstum erzielen können. Aber es sind die langfristigen Aussichten des Unternehmens, die besonders attraktiv sind.

Zscaler sprengt einen adressierbaren Markt von 20 Milliarden Dollar. Dieser Markt dürfte im nächsten Jahrzehnt mit der starken Verlagerung von Anwendungen und Daten in die Cloud erheblich expandieren. Aber hat Zscaler einen Wettbewerbsvorteil, um einen großen Teil dieses Wachstums zu nutzen? Ich denke schon.

Es ist der einzige Sicherheitsanbieter, der von Microsoft für die beliebte Office-365-Anwendungssuite zertifiziert wurde. Die zunehmende Verbreitung von Office 365 gibt Zscaler ganz von selbst eine große Wachstumschance. Auch die Sicherheitsplattform von Zscaler wurde von Grund auf so konzipiert, dass sie Cloud-Sicherheit unterstützt, während ihre Konkurrenten über ältere Technologien verfügen. Der Markt ist groß genug für mehrere Gewinner. Ich gehe fest davon aus, dass Zscaler einer davon sein wird.

The post 3 Wachstumsaktien, die ich jetzt kaufen würde appeared first on The Motley Fool Deutschland.

So geht man mit einem Markt-Crash um

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen.

Lade noch heute unseren gratis Bericht „Der Bärenmarkt-Überlebensguide“ herunter indem du hier klickst, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Teresa Kersten, Mitarbeiterin bei LinkedIn, eine Microsoft-Tochter, ist Mitglied im Board of Directors von The Motley Fool. Keith Speights besitzt Aktien von Alteryx, Microsoft und The Trade Desk. The Motley Fool besitzt und empfiehlt Aktien von Alteryx, Microsoft, The Trade Desk und Zscaler und empfiehlt die folgenden Optionen: Long Januar 2021 $85 Calls auf Microsoft und Short Januar 2021 $115 Calls auf Microsoft.

Dieser Artikel wurde von Keith Speights auf Englisch verfasst und wurde am 17.05.2020 auf Fool.com veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: The Motley Fool

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu THE TRADE DESK Aktie

  • 442,93 USD
  • +3,21%
02.07.2020, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu THE TRADE DESK

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf THE TRADE DESK (926)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten