AKTIE IM FOKUS: Kursrutsch bei Just Eat Takeaway - Uber drängt nach Deutschland

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Furcht vor einem starken neuen Konkurrenten am wichtigen deutschen Markt hat am Mittwoch die Aktien von Just Eat Takeaway abrutschen lassen. Sie büßten am Morgen in London 4,4 Prozent ein, nachdem es hieß, der US-Mobilitätsdienstleister Uber wolle in Deutschland ins Geschäft mit Essenslieferungen einsteigen. Bisher wird der deutsche Markt von der Just-Eat-Marke Lieferando dominiert.

Uber Eat solle in einigen Wochen zunächst in Berlin starten, wie der zuständige Top-Manager Pierre-Dimitri Gore-Coty der "Financial Times" sagte. Uber habe bereits eine Vielzahl großer und kleiner Restaurants in der Hauptstadt an Bord geholt, sagte ein Sprecher am Mittwoch. Laut Gore-Coty gibt es im deutschen Markt Interesse an einer Alternative zum klaren Marktführer Lieferando, der "außerordentlich hohe" Gebühren verlange.

Bei den Anlegern von Delivery Hero drückte die Nachricht eher wenig auf die Stimmung, zuletzt bewegten sich die Papiere des Dax -Mitglieds leicht mit 0,3 Prozent im Minus. Seit dem Verkauf der Deutschland-Aktivitäten an Takeaway im Jahr 2018 ist das Unternehmen in Deutschland nicht mehr mit einem Lieferdienst aktiv. Beim Kochboxenlieferanten Hellofresh fiel das Minus mit 1,6 Prozent am Mittwoch deutlicher aus./tih/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu HelloFresh Aktie

  • 72,24 EUR
  • +4,48%
18.05.2021, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu HelloFresh

HelloFresh auf übergewichten gestuft
kaufen
40
halten
20
verkaufen
4
62% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 71,56 €.
alle Analysen zu HelloFresh
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf HelloFresh (3.801)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten