Aktien Asien: Konjunkturbedenken lasten auf den Kursen

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI (dpa-AFX) - Die Anleger an den Börsen Chinas und Japans haben sich am Donnerstag zurückhalten. Die Kurse fielen. Neben der Unsicherheit über die Geschwindigkeit einer wirtschaftlichen Erholung von der Corona-Krise treiben auch die wieder stärker in den Vordergrund rückenden internationalen Handelsstreitigkeiten die Investoren um.

So wurden die Töne zwischen den USA und China zuletzt wieder rauer. Marktstratege Stephen Innes von AxiCorp verwies zudem auf Steine, die China nun Australien bei Eisenerzexporten nach China in den Weg legen könnte.

Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen und der Hang Seng fielen zuletzt um jeweils rund ein halbes Prozent. In Tokio schloss der japanische Leitindex Nikkei-225 mit 20 552,31 Punkten und damit 0,21 Prozent tiefer./mis/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 25.103,40 HKD
  • +3,28%
05.06.2020, 20:00, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten