Aktien Europa Schluss: Neue Sorgen um Omikron beenden Erholungsrally

dpa-AFX

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Nach zwei starken Tagen stockt die Erholung an Europas Börsen. Der Hoffnung, dass die Omikron-Variante des Coronavirus weniger gefährlich sein könnte, stehen Berichte über einen womöglich geringeren Impfschutz gegen die neue Form des Virus gegenüber. Zugleich gibt es weitere Baustellen für die Anleger, wie die Krise des chinesischen Immobilienmarktes und die nach wie vor hohe Inflation.

Der EuroStoxx 50 fiel um 1,01 Prozent auf 4233,09 Punkte. Vom Tief Ende November hatte der Leitindex der Eurozone zuletzt gut sechs Prozent wettgemacht. Der französische Cac 40 gab am Mittwoch um 0,72 Prozent auf 7014,57 Punkte nach. Besser hielt sich der britische FTSE 100 , mit 7337,35 Punkten schloss er quasi unverändert. In London profitierten die Kurse von einem schwachen Pfund, mit dem sich die Exportchancen britischer Unternehmen verbessern können./bek/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CAC 40 Index

  • 6.919,01 Pkt.
  • -1,49%
28.01.2022, 16:32, Euronext Indices

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf CAC 40 (5.528)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "CAC 40" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "CAC 40" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten