Allianz Deutschland kommt im Corona-Jahr mit Blessuren davon

dpa-AFX

Geschäftszahlen

Allianz Deutschland kommt im Corona-Jahr mit Blessuren davon

Unterföhring (dpa) - Die Allianz hat das Corona-Jahr 2020 auf dem deutschen Heimatmarkt mit Blessuren überstanden.

Der Gewinn brach um 15 Prozent auf knapp 1,7 Milliarden Euro ein, wie das Unternehmen am Mittwoch in Unterföhring mitteilte. Ursache waren unter anderem hohe coronabedingte Kosten in der wichtigsten Sparte Sachversicherung, ein beträchtlicher Teil davon für Betriebsschließungen. Der Umsatz ging um 2,8 Prozent auf 40,8 Milliarden Euro zurück.

Abgesehen von coronabedingten Schäden machte sich die Pandemie in einer weiteren Hinsicht bemerkbar: In der Lebensversicherung gingen Beitragseinnahmen und Neugeschäft zurück. Die Allianz führte das auf Zurückhaltung der Kunden in Krisenzeiten zurück.

Doch sowohl die Lebensversicherung als auch die private Krankenversicherung als kleinste der drei Sparten meldeten trotz Pandemie sogar bessere Ergebnisse als im Vorjahr. In diesem Jahr erwartet die Allianz Deutschland wieder steigende Umsätze. Deutschland ist nach wie vor der wichtigste Markt für den Münchner Konzern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Allianz Aktie

  • 219,25 EUR
  • +0,04%
13.04.2021, 14:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Allianz

Allianz auf übergewichten gestuft
kaufen
29
halten
9
verkaufen
5
67% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 219,25 €.
alle Analysen zu Allianz
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Allianz (17.493)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten