Befindet sich Deutschland in einer Rezession?

Fool.de
Befindet sich Deutschland in einer Rezession?

Befindet sich Deutschland in einer Rezession? Nun, um das herauszufinden, müssen wir einige andere Fragen beantworten:

  • Erstens: Was ist eine Rezession?
  • Zweitens, wie ist der Zustand der deutschen Wirtschaft? und
  • Drittens: Wie steht die deutsche Wirtschaft im Vergleich zu anderen Ländern da?

Was ist eine Rezession?

Verschiedene Gruppen haben unterschiedliche Definitionen für eine Rezession. Deutschland ist Teil der EU, und die EU definiert eine Rezession als zwei oder mehr aufeinander folgende Quartale (d.h. sechs Monate) mit einem Rückgang des nationalen Bruttoinlandsprodukts (BIP). Das BIP ist eines der gebräuchlichsten Maße für die wirtschaftliche Gesundheit eines Landes. Es ist der gesamte monetäre Wert der in einem Land in einem bestimmten Zeitraum produzierten Waren und Dienstleistungen.

Viele Ökonomen und der Internationale Währungsfonds (IWF) hingegen sagen, dass eine Rezession jede Periode reduzierter wirtschaftlicher Aktivität ist.

Damit sich Deutschland nach der EU-Definition in einer Rezession befindet, müsste das BIP von Oktober 2019 bis März 2020 geschrumpft sein. Für Ökonomen hätte Deutschland lediglich eine Periode reduzierter wirtschaftlicher Aktivität benötigt.

Also, lass uns das aufschlüsseln.

Wie ist der aktuelle Zustand der deutschen Wirtschaft?

Nach Angaben des IWF hat Deutschland die größte Volkswirtschaft in der EU und die viertgrößte der Welt. Zwischen 2005 und 2019 ist die Arbeitslosigkeit ziemlich kontinuierlich von 11,17 % auf 3,2 % gesunken.

Gemessen am BIP war die deutsche Wirtschaft mehrere Jahre lang gewachsen, aber in der zweiten Hälfte des Jahres 2018 verlangsamte sie sich. Nach Angaben von Destatis, der Website des Statistischen Bundesamtes, ist das deutsche BIP im Jahr 2019 zurückgegangen:

  • im ersten Quartal um 0,5% gestiegen;
  • im zweiten Quartal um 0,2% gesunken;
  • im dritten Quartal um 0,2% gestiegen; und
  • im letzten Quartal um 0,1% gesunken.

Über das ganze Jahr gesehen betrug die jährliche Wachstumsrate 0,6 %, was das schlechteste Ergebnis seit 2013 war. Die Zahlen zum ersten Quartal 2020 wurden am 15. Mai veröffentlicht und zeigten einen deutlichen Rückgang von 2,2 %. Das Statistische Bundesamt wird die Zahlen am 25. Mai verkünden, da die aktuellen Zahlen mit großer Unsicherheit behaftet sind. Daran wird sich voraussichtlich nichts ändern: Deutschland befindet sich in einer Rezession.

Der deutsche Wirtschaftsminister Peter Altmaier warnte das Land kürzlich davor, die schlimmste Rezession seit der Gründung des Landes im Jahr 1949 zu erwarten. Er geht davon aus, dass das deutsche BIP im Jahr 2020 um 6,3 % sinken wird.

Wie schneidet die deutsche Wirtschaft im Vergleich zu den EU-Ländern ab?

Laut Eurostat, dem statistischen Amt der EU, ist das BIP der Eurozone in den ersten drei Monaten des Jahres 2020 um 3,8 % gesunken. Das ist der stärkste Rückgang seit mindestens 1995.

Im letzten Quartal des Jahres 2019 verzeichneten Italien, Frankreich und Spanien einen leichten Rückgang des BIP. Als es im ersten Quartal 2020 zu einem starken Rückgang des BIP kam, traten diese Länder offiziell in eine Rezession ein.

Im Gegensatz zu vielen anderen EU-Ländern hat Deutschland einen Haushaltsüberschuss. Obwohl die Rezession unvermeidlich war, kann der Überschuss helfen, die Folgen der Rezession abzumildern - das ermöglicht es Deutschland, die Menschen und Unternehmen zu unterstützen.

Wie schneidet die deutsche Wirtschaft im Vergleich mit der britischen ab?

Die deutsche Wirtschaft ist hauptsächlich vom Export von Produkten abhängig, während rund 80 % der britischen Exporte Dienstleistungen, insbesondere Finanzdienstleistungen, sind.

Die Veränderung des BIP Großbritanniens war in den ersten drei Quartalen des Jahres 2019 ähnlich wie in Deutschland, aber das BIP stieg im letzten Quartal.

Das britische BIP:

  • stieg im ersten Quartal um 0,7 %;
  • sank um 0,2 % im zweiten Quartal;
  • stieg um 0,4 % im dritten Quartal; und
  • stieg im letzten Quartal um 0,2 %.

Im Durchschnitt hat Deutschland ein etwas höheres Pro-Kopf-BIP als das Vereinigte Königreich, aber eine erheblich geringere Verschuldung in Prozent des BIP (Deutschland hatte 59,8 % gegenüber dem Vereinigten Königreich mit 85,4 % im Jahr 2019). Dies versetzt Deutschland in eine etwas bessere Position, um seine Bürger und Unternehmen zu unterstützen und die Auswirkungen einer Rezession zu mildern.

Befindet sich Deutschland also in einer Rezession?

Sowohl nach der EU-Definition als auch nach der der meisten Ökonomen befindet sich Deutschland in einer Rezession, zusammen mit Großbritannien, Europa und einem guten Teil der Welt.

The post Befindet sich Deutschland in einer Rezession? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

So geht man mit einem Markt-Crash um

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt, und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen.

Lade noch heute unseren gratis Bericht „Der Bärenmarkt-Überlebensguide“ herunter indem du hier klickst, und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Dieser Artikel wurde von Nicole Gardner auf Englisch verfasst und am 18.05.2020 auf Fool.co.uk veröffentlicht. Er wurde übersetzt, damit unsere deutschen Leser an der Diskussion teilnehmen können.

Motley Fool Deutschland 2020

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.770,56 Pkt.
  • +1,66%
14.07.2020, 21:59, Citi Indikation
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (182.176)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten