Biden ordnet Klimavorgaben für seinen Regierungsapparat an

dpa-AFX

WASHINGTON (dpa-AFX) - Angesichts der neuen Klimaziele der USA hat Präsident Joe Biden konkrete Klimavorgaben für seine Bundesregierung angeordnet. Biden unterzeichnete am Mittwoch in Washington eine Verfügung, wonach Regierungsstellen unter anderem bis 2035 nur noch elektrische Fahrzeuge für ihre Flotte anschaffen sollen.

Auch an anderer Stelle, etwa bei Stromnutzung, Bauprojekten oder anderen Beschaffungen werden für den Regierungsapparat spezifische Fristen und Zielvorgaben festgeschrieben. In der Verfügung hieß es, die Bundesregierung als größter Grundstückseigentümer, Energieverbraucher und Arbeitgeber der Nation solle mit gutem Beispiel vorangehen, um die nationalen Klimaziele zu erreichen.

Die USA sind die weltgrößte Volkswirtschaft und - hinter China - der zweitgrößte Verursacher von CO2-Emissionen. Biden hat den Kampf gegen den Klimawandel zur Priorität erklärt. Die USA wollen bis 2035 Strom ohne CO2-Emissionen erzeugen und spätestens 2050 ihre CO2-Emissionen auf netto null drücken. Zudem soll der Ausstoß klimaschädlicher Treibhausgase im Vergleich zu 2005 bis 2030 halbiert werden./jac/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dow Jones Index

  • 35.907,30 USD
  • -0,62%
14.01.2022, 23:20, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Hang Seng 24.366,72 Pkt.-0,10%

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Dow Jones (30.808)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "Dow Jones" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "Dow Jones" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten