Börse Stuttgart-News: Euwax Trends

BoerseStuttgart

STUTTGART (BOERSE STUTTGART GMBH) - Euwax Trends an der Börse Stuttgart

Anlegertrends

Neuer Vertrag für DAX-CEO

Der DAX startet nahezu unverändert in die neue Handelswoche und notiert somit bei etwa 15.650 Punkten. Somit kann der deutsche Leitindex vorerst nicht von den steigenden Indizes in Asien profitieren. Die anstehende Handelswoche verspricht mit der startenden Berichtssaison in den USA aber dennoch viel Spannung. .

Die meistgehandelten Aktien der Stuttgarter Anleger

1. BASF ( WKN BASF11 )

Sehr hohe Umsätze verzeichnen unsere Händler zum Wochenstart in den Papieren der BASF. Am Freitag hatte der Konzern seine Jahresprognose für das laufende Geschäftsjahr nach guter Geschäftsentwicklung erhöht. In Folge äußerten sich die Analysten von Jefferies äußerten positiv zu dem Papier. Die Anleger scheinen heute nicht sehr euphorisch zu sein - die Aktie verliert rund 0,7%.

2. Siemens Energy ( WKN ENER6Y )

Rege gehandelt werden auf dem Stuttgarter Börsenparkett auch die Aktien von Siemens Energy. Wie das Unternehmen bestätigte, ist der geplante Stellenabbau von rund 2.900 Arbeitsplätzen gescheitert. Die Anleger scheint die Nachricht nicht weiter zu stören - Siemens Energy-Papiere legen rund 1,2% zu und gehören damit zu den Gewinnern im DAX.

3. Volkswagen ( WKN 766403 )

Wie der Volkswagen-Konzern mitteilte, wurde der Vertrag von Konzernchef Herbert Diess vorzeitig bis Herbst 2025 verlängert. Diess gilt als entschiedener Verfechter der Elektromobilität und will den VW-Konzern in den kommenden Jahren in Richtung alternative Antriebe ausrichten. Nun darf Diess seine Strategie also bis mindestens 2025 weiterführen. Auch die Anleger scheinen zufrieden - die Aktie steigt unter regem Handel in Stuttgart um rund 0,8%.

Börse Stuttgart auf YouTube

Nach Indien geht es als nächsten Stopp unserer Börsen-Weltreise nach Vietnam - kurioserweise eine sozialistische Planwirtschaft. Warum manche Anleger für die dortigen Aktien dennoch optimistisch sind, wieso Vietnam Parallelen zum frühen China aufweist und was es mit Cashew-Nüssen auf sich hat? Kommen Sie mit auf eine Tour durch das asiatische Schwellenland - fachkundig begleitet von Andreas Lipkow von der comdirect.

Video unter folgendem Link anschauen: https://www.youtube.com/watch?v=bhRrz78NZ2c

Euwax Sentiment Index

Im Gegensatz zu den vorherigen Tagen ist eine eindeutige Positionierungstendenz der Stuttgarter Derivateanleger laut Euwax Sentiment bisher nicht zu erkennen. Das Stuttgarter Stimmungsbarometer pendelt in einer Range von 30 bis -30 Punkten. Am Mittag deutet es bei einem Stand von über 30 Punkten auf die Erwartung steigender DAX-Kurse hin.

Trends im Handel

1. Call-Optionsschein auf SAP ( WKN MA7DBS )

Die Stuttgarter Derivateanleger handeln zum Wochenstart bisher überwiegend Optionsscheine auf DAX-Unternehmen. Die häufigsten Preisfeststellungen finden dabei in einem Call auf SAP statt. Unserem Händler liegen fast ausschließlich Kauforders zur Ausführung vor. In gut eineinhalb Wochen, am 21. Juli, wird SAP seine Quartalszahlen veröffentlichen. Am Montag klettert die SAP-Aktie um rund 1% auf 125,14 Euro.

2. Call-Optionsschein auf Daimler ( WKN MA5MLD )

Zudem steigen die Anleger an der Euwax in einen Call-Optionsschein auf Daimler ein. Auch Daimler wird am 21. Juli seine Quartalszahlen veröffentlichen. Einen Tag später wird der Vorstandsvorsitzende Ola Källenius ein Strategie-Update zur E-Mobilität geben. Bis zum Mittag gibt die Daimler-Aktie 1,7% auf 71,66 Euro nach.

3. Call-Optionsschein auf Deutsche Telekom ( WKN MA3N19 )

Dagegen steigen die Stuttgarter Anleger tendenziell aus einem Call-Optionsschein auf die Deutsche Telekom aus. Die T-Aktie konnte im frühen Handelsverlauf bei 18,12 Euro ein neues 52-Wochenhoch erreichen. Anscheinend nehmen daher einige Anleger ihre Gewinne in dem Call-Optionsschein mit.

Disclaimer:

Der vorliegende Marktbericht dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Marktbericht enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

Quelle: Boerse Stuttgart GmbH, www.boerse-stuttgart.de

(Für den Inhalt der Kolumne ist allein Boerse Stuttgart GmbH verantwortlich. Die Beiträge sind keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten.)

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 191,64 EUR
  • -0,95%
17.09.2021, 15:58, Xetra

onvista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf kaufen gestuft
kaufen
83
halten
12
verkaufen
0
12% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 191,68 €.
alle Analysen zu Volkswagen VZ

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (20.411)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten