Bundesverwaltungsgericht verhandelt über S21-Planungen am Flughafen

dpa-AFX

LEIPZIG (dpa-AFX) - Das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig verhandelt am Donnerstag (10.00) über einen Teil der Planungen für das Großprojekt Stuttgart 21. Es geht um den Neubau des Tiefbahnhofs am Flughafen und die Südumgehung Plieningen. Der Naturschutzbund (Nabu) Stuttgart und die Schutzgemeinschaft Filder hatten gegen den Planfeststellungsbeschluss geklagt.

Vor dem Verwaltungsgerichtshof (VGH) in Mannheim hatten sie wegen eines formellen Fehlers Recht bekommen. Der VGH hatte die Planungen für rechtswidrig erklärt, weil das Eisenbahn-Bundesamt darin den Tiefbahnhof und die Straßenverlegung unzulässig vermengt habe.

Über die Revisionen gegen dieses Urteil wird nun in Leipzig verhandelt. Mit einer Entscheidung wird noch im Laufe des Donnerstags gerechnet./bz/DP/zb

Weitere News

weitere News

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten