BYD-Aktie: 2 positive Entwicklungen und 1 großes Problem!

Fool.de
BYD-Aktie: 2 positive Entwicklungen und 1 großes Problem!
Varta Tesla Henkel Elektroauto mit Batterie und Elektromotor

BYD-Aktien sind zusammen mit vielen weiteren Elektro-Autoherstellern im letzten Jahr (2020) sehr stark gestiegen. Das Unternehmen hat im Autosegment in vielen Bereichen aufgeholt. So arbeiten mittlerweile viele Experten für BYD, die vormals bei anderen bekannten Herstellern beschäftigt waren. Die neuen Wagen verfügen deshalb nicht nur über ein besseres Design, sondern sind auch gut verarbeitet und technisch auf einem hohen Stand. BYDs neue „Blade“-Batterie ist dafür nur ein Beispiel.

Elektroautos erleben gerade einen Boom und stehen trotzdem immer noch am Anfang ihrer Verbreitung. Auch deshalb ist die BYD-Aktie im vergangenen Jahr (2020) sehr stark gestiegen. Zuletzt konnte der Konzern über zwei positive Entwicklungen berichten.

1. Augusta Transit testet BYD K7M

Die Agentur hat den Elektrobus auf drei ihrer Routen unter anderem in Columbia und Kansas City (USA) getestet und Daten gesammelt. Sie bemüht sich um einen Bundeszuschuss für die Elektrobusse. Dieser wird BYD derzeit in den USA verweigert. Der neun Meter lange Bus besitzt 22 Sitzplätze und kann am Stück etwa 250 km zurücklegen.

Das Aufladen nimmt 2,5 bis 3 Stunden in Anspruch. BYD führt weiterhin die niedrigen Wartungskosten als Vorteil an, die zu geringeren Gesamtbetriebskosten als bei einem Dieselfahrzeug führen. Der Konzern produziert darüber hinaus derzeit 130 K7M-Busse für die Stadt Los Angeles.

2. BYD erhält Folgeauftrag

Madrid bestellt mittlerweile schon zum dritten Mal BYD-Busse für seinen Stadtverkehr. Diesmal sind es 20 Elektrobusse mit einer Länge von etwa zwölf Metern. Für das Madrider Verkehrsunternehmen EMT erhöht sich die Gesamtzahl der BYD-Elektrobusse somit auf 65. Die Stadt hat mit den Modellen bereits eine Strecke von etwa 600.000 km zurückgelegt und zeigt sich bisher zufrieden.

BYD hat in ganz Europa schon mehr als 700 12-Meter-Busse verkauft, die Kälte wie Hitze standhalten. Das Potenzial für die Hersteller ist aber weiterhin sehr groß, denn bisher ist nur ein kleiner Teil der Busflotten auf Elektroantrieb umgestellt.

1. Aktienproblematik

Wachstumsaktien wie BYD können dem Anleger sehr große Gewinne ermöglichen. So haben Warren Buffett und Charlie Munger beispielsweise seit September 2008 schon eine Performance von etwa 3.158 % erzielt (30.07.2021). Doch wenn wir den Einstiegszeitpunkt einmal genau analysieren, wird ihr Erfolgsgeheimnis deutlich. Sie kaufen nur dann, wenn die Kurse deutlich gefallen und die Aktien günstig bewertet sind. Die Masse macht es leider immer noch genau entgegengesetzt. So wird die Rendite der Wachstumsaktien stark gemindert.

Aktuell sind BYD-Aktien aufgrund des letztjährigen Anstieges deutlich überbewertet und teuer. Es wäre also kein Wunder, wenn sie mit dem nächsten Crash mindestens 50 % fallen.

Der Artikel BYD-Aktie: 2 positive Entwicklungen und 1 großes Problem! ist zuerst erschienen auf The Motley Fool Deutschland.

Der neue Fintech-Star(Werbung)

Fintech erobert die Finanzbranche. Und das rasante Wachstum bringt große Chancen für Anleger.

Die meisten wissen nicht, dass es ein unbekanntes Unternehmen aus den Niederlanden gibt, das mit großem Erfolg die Finanzwelt mit seinen stark nachgefragten Dienstleistungen in der Zahlungsabwicklung erobert. Unsere Analysten schätzten seine Zukunftschancen in einem kürzlichen Ranking als hervorragend ein. The Motley Fool hat einen kostenlosen Sonderbericht zusammengestellt, der die wichtigsten Informationen zu diesem Unternehmen liefert.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.(Werbung)

Christof Welzel besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2021

Foto: Getty Images

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu BYD Aktie

  • 26,25 EUR
  • -0,98%
24.09.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu BYD

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf BYD (678)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten