China verwahrt sich gegen Einmischung aus dem Ausland in Hongkong-Politik

Reuters

Peking (Reuters) - Die chinesische Regierung verwahrt sich gegen Einmischungen aus dem Ausland in ihre Hongkong-Politik.

China verwahrt sich gegen Einmischung aus dem Ausland in Hongkong-Politik

Kein Land würde es Separatisten erlauben, die nationale Sicherheit zu gefährden, sagte der Sprecher des Außenministeriums in Peking, Zhao Lijan, am Freitag zur Kritik von US-Präsident Donald Trump. China sei bereit zum Dialog mit der Regierung in Washington, werde aber zurückschlagen, falls die USA versuchen würden, China zu unterdrücken.

Trump hatte am Donnerstag China davor gewarnt, neue Sicherheitsgesetze für Hongkong einzuführen und die Freiheiten der Bürger zu beschneiden. Die USA würden gegebenenfalls sehr deutlich reagieren. Die chinesische Regierung hat angekündigt, angesichts neuer Erfordernisse neue Gesetze einzuführen. Bürgerrechtsgruppen in der Sonderwirtschaftszone haben zu Protesten gegen das Vorhaben aufgerufen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Hang Seng Index

  • 25.103,40 HKD
  • +3,28%
05.06.2020, 20:00, BNP Paribas Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 27.110,98 Pkt.+3,15%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "Hang Seng" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten