Chipmangel: Ford-Werk Saarlouis setzt Produktion bis 19. Februar aus

dpa-AFX

SAARLOUIS (dpa-AFX) - Aufgrund von Lieferengpässen bei Halbleiterbauteilen und der gesunkenen Nachfrage während der Corona-Pandemie hält der Autobauer Ford die Produktion in seinem Werk in Saarlouis vom 18. Januar bis 19. Februar 2021 an. Betroffen sei die Produktion des Modells Focus, das der Standort im Saarland für alle europäischen Märkte produziere, teilte ein Sprecher des Unternehmens am Freitag mit. "Derzeit rechnen wir nicht mit weiteren vorübergehenden Produktionsstillständen in anderen europäischen Werken." Der Mangel an Elektronik-Chips für Autos sorgt auch bei anderen Herstellern und Zulieferern in Deutschland für Probleme./wo/DP/mis

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Ford Aktie

  • 11,98 USD
  • +2,39%
01.03.2021, 22:10, NYSE

Weitere Werte aus dem Artikel

DAX 14.012,82 Pkt.+1,64%

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Ford

Ford auf übergewichten gestuft
kaufen
1
halten
1
verkaufen
0
50% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 9,95 €.
alle Analysen zu Ford
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Ford (924)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten