Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Crestbridge stärkt weltweites Fondsangebot mit luxemburgischer Fondsverwaltungslizenz

BUSINESS WIRE

Crestbridge hat in Luxemburg eine Fondsverwaltungslizenz erhalten. Damit werden die Kapazitäten des Unternehmens in der Jurisdiktion und sein multijurisdiktionales Angebot für alternative Fondsmanager erheblich gestärkt.

Die von der Aufsichtsbehörde für den Finanzsektor Luxemburgs, Commission de Surveillance du Secteur Financier (CSSF), vergebene neue Lizenz ermöglicht es Crestbridge, breit gefächerte Fondsverwaltungsdienstleistungen aus Luxemburg anzubieten und ergänzt damit die bewährte Lösung im Bereich Management Company (ManCo), die in der Jurisdiktion bereits angeboten wird.

Crestbridge gründete seine ManCo im Jahr 2011 in Luxemburg und war eines der ersten Unternehmen, das Anfang 2014 einen AIFM etablierte, der eine Lösung im Bereich Third-Party Management Company (Drittverwaltungsgesellschaft) für Manager von UCITS und alternativen Investmentfonds mit gesamteuropäischem Vertriebsbedarf anbietet. Das Unternehmen ist zudem die einzige Third-Party Management Company in Luxemburg, die eine Lizenz für europäisches Risikokapital (EuVECA) besitzt.

Mit der neuen Fondslizenz ist das Unternehmen zudem besser in der Lage, über seine eigenen Teams mit Spezialisten für Private Equity und Sachwerte sowie ein Netzwerk aus Niederlassungen in Jersey, London, Bahrain und den Kaimaninseln sowie Luxemburg multijurisdiktionale und maßgeschneiderte Lösungen für Fondsmanager wie Lösungen für Fondsverwaltung, Buchhaltung, Regulierung und Governance anzubieten. Crestbridge verwaltet als Gruppe derzeit Vermögenswerte im Wert von über 120 Mrd. USD.

Michael Johnson, Group Head of Fund Services bei Crestbridge, kommentierte die neue Lizenz mit den Worten: „Dies ist ein weiterer wichtiger Schritt in unserer Wachstumsstrategie, denn wir möchten an unsere hervorragenden Erfolge bei der Bereitstellung eines qualitativ hochwertigen, lösungsorientierten Services für Fondsmanager in einer Vielzahl von Strukturen und Anlageklassen anknüpfen. Luxemburg ist eine wichtige Schaltstelle im Bereich der Strukturierung alternativer Vermögensfonds. Insbesondere angesichts der sich verändernden politischen Landschaft wird diese neue Lizenz eine wertvolle Ergänzung unseres Angebots an Dienstleistungen in wichtigen Domizilen darstellen und es uns ermöglichen, einen ganzheitlichen, maßgeschneiderten und flexiblen Service für Manager mit dem Wunsch nach einem Zugang zu EU-Investoren anzubieten.“

Daniela Klasén-Martin, Group Head of Management Company Services, Managing Director Luxembourg bei Crestbridge, ergänzte: „Seit den letzten zehn Jahren verzeichnen wir ein stetiges Wachstum in unserem Management-Company-Geschäft, das alle Anlagekategorien abdeckt. Dieses Modell ist eindeutig für Fondsmanager geeignet und bietet eine einfache und kostengünstige Lösung für die Vermarktung in mehreren EU-Mitgliedstaaten, während es angesichts der aktuellen politischen Ereignisse immer attraktiver wird. Unsere neue Fondsverwaltungslizenz, eine strategische Entscheidung, die die Anforderungen unserer bestehenden multijurisdiktionalen Konzernkunden unterstützt, erweitert unser bestehendes Angebot in Luxemburg erheblich und ergänzt unsere Management-Company-Lösung, die weiterhin unabhängig sein und aus einer offenen Architekturplattform bestehen wird.“

Ende.

Hinweise für Redaktionen

  • Wir sind ein weltweit führender Anbieter von Lösungen für Verwaltung, Buchhaltung, Management und Corporate Governance.
  • Wir bieten breitgefächerte ausgelagerte Treuhand-, Verwaltungs-, Buchhaltungs- und Compliance-Dienstleistungen weltweit an - unsere Fachkenntnisse erstrecken sich über Dienstleistungen, Anlageklassen und Jurisdiktionen. Seit 1998 nutzen wir unsere Erkenntnisse und Erfahrungen zum Wohle von Kunden, zu denen führende Unternehmen, Staatsfonds, Investorengruppen, Vermögensverwalter und sehr vermögende Familien zählen.
  • Crestbridge beschäftigt über 300 Mitarbeiter und verfügt über fünf internationale Niederlassungen: Bahrain, Cayman Jersey, London, Luxemburg und New York.
  • Wir werden an allen unseren Standorten beaufsichtigt (weitere Einzelheiten finden Sie hier)

Folgen Sie uns

https://www.linkedin.com/company/crestbridge?trk=nav_account_sub_nav_company_admin

Die Ausgangssprache, in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle und autorisierte Version. Übersetzungen werden zur besseren Verständigung mitgeliefert. Nur die Sprachversion, die im Original veröffentlicht wurde, ist rechtsgültig. Gleichen Sie deshalb Übersetzungen mit der originalen Sprachversion der Veröffentlichung ab.

Originalversion auf businesswire.com ansehen: https://www.businesswire.com/news/home/20191203005756/de/

Daniel Beurthe

Account Executive, Peregrine Communications

Daniel.beurthe@peregrinecommunications.com +44 (0) 203 040 0876,

oder

Nicola Nicholson,

Head of Marketing bei Crestbridge

Tel. +44 (0) 1534 835014

E-Mail nicola.nicholson@crestbridge.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu PRIVATE EQUITY (EUR) Index

  • 1.196,30 USD
  • -0,01%
09.12.2019, 19:13, Chicago Mercantile Exchange
Weitere BUSINESS WIRE-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "PRIVATE EQUITY (EUR)" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten