CureVac-Impfstoffstudie mit Uni Mainz soll schneller Ergebnisse liefern

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Die klinische Studie mit dem Covid-19-Impstoff des Tübinger Biotech-Unternehmens CureVac mit der Universitätsmedizin Mainz soll schneller als geplant abgeschlossen werden.

Die im Dezember begonnene Phase-3-Studie, in der der Impfstoff an mehr als 2500 Mitarbeitern im Gesundheitswesen der Universitätsmedizin getestet werden sollte, soll nun auch für Angehörige aller Gesundheitsberufe in der Region Mainz geöffnet werden. Damit könne die Dauer der Studie um drei Wochen verkürzt und dieser Abschnitt bereits Ende März abgeschlossen werden, teilte die Universitätsmedizin am Montag mit.

Seit Studienbeginn im Dezember sei schon ein Drittel der geplanten Zahl von rund 2500 Probanden aufgenommen worden. Die Erweiterung ermögliche nun auch die Teilnahme für Angehörige aller Gesundheitsberufe in Mainz und Umgebung. Die Untersuchung ergänzt die von CureVac im Dezember gestartete Zulassungsstudie mit dem Impfstoff mit mehr als 35.000 Teilnehmern. CureVac rechnet damit, für das Mittel Zulassungsanträge im zweiten Quartal stellen zu können.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Curevac Aktie

  • 87,92 USD
  • -1,67%
09.04.2021, 22:00, Nasdaq

onvista Analyzer zu Curevac

Curevac auf kaufen gestuft
kaufen
2
halten
0
verkaufen
0
0% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 74,18 €.
alle Analysen zu Curevac
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Curevac (328)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Curevac" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten