DAX: Besser nichts riskieren

BörseDaily

Investoren haben es im Dienstagshandel tunlichst vermieden, sich zu sehr aus dem Fenster zu lehnen, der deutsche Leitindex beendete seinen Handel auf der markanten Hürde und Triggermarke von 12.500 Punkten. US-Indizes blieben ebenso impulslos in der Schwankungszone der vergangenen Handelstage.

Das vorsichtige Vorgehen von Anlegern spiegelt bedachtes Handeln wider. Doch für einen Ansturm auf die aktuellen Monatshochs muss anstandslos ein nachhaltiger Kurssprung über 12.500 Punkte gelingen, nur hierdurch ließe sich im weiteren Verlauf Aufwärtspotenzial an 12.913 Punkte und vielleicht noch in einer überschießenden Welle an rund 13.000 Punkte ableiten. Solange dieser Schritt ausbleibt, bleibt das Kursmuster weiterhin als fragil einzustufen.

Allerdings konnten die am Dienstag vorgelegten Einkaufsmanagerindizes bärischen Marktteilnehmer noch einen Strich durch die Rechnung machen. Diese kommen erst unterhalb von 12.132 Punkten zum Zuge und könnten an einer Abwärtsbewegung zurück auf 12.000 bzw. 11.624 Punkte partizipieren. Wie sich aber in der jüngsten Vergangenheit auch gezeigt hatte, sind Short-Ansätze zuletzt nur bedingt erfolgreich gewesen.

Erste Wirtschaftsdaten trafen bereits in der Nacht zum Mittwoch mit Japans Dienstleistungspreise (SPPI) Mai und die Kurzfassung des Protokolls der letzten geldpolitischen Notenbanksitzung ein. In wenigen Minuten geht es mit ACEA Nfz-Neuzulassungen aus Mai weiter, gefolgt vom Insee-Geschäftsklima (Gesamtindex) per Juni Frankreichs um 8:45 Uhr. Um 10:00 Uhr richtet sich der Blick auf Deutschlands ifo-Geschäftsklimaindex per Juni, ab 13:00 Uhr stoßen die USA mit MBA-Hypothekenanträgen aus der Vorwoche hinzu, bevor es um 15:00 Uhr mit dem FHFA-Hauspreisindex aus April weitergeht.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 12.617 // 12.763 // 12.880 // 13.000 // 13.100 // 13.132
Unterstützungen: 12.500 // 12.360 // 12.272 // 12.132 // 12.200 // 12.132

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.013,16 Pkt.
  • +2,05%
11.08.2020, 12:57, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (182.503)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten