DAX: Verhaltene Hoffnung

BörseDaily

Der deutsche Leitindex bemühte sich am Donnerstag um eine Stabilisierung an der markanten Unterstützungszone um das 61,8 % Fibonacci-Retracement sowie der Kursmarke von 11.471 Zählern. Dies scheint vorläufig auch gelungen zu sein, allerdings mahnt der Chart weiter zu allerhöchster Vorsicht. Von einer Trendwende ist das Barometer noch weit entfernt.

Die nächsten Stunden werden definitiv für den kurzfristigen Verlauf beim Deutschen Aktienindex entscheidend werden, ein Anstieg an die zuletzt gerissene Kurslücke zwischen 11.852 und 12.034 Punkten wäre durchaus im Rahmen einer kleineren Erholungsbewegung vorstellbar, aber just darüber verläuft auch schon der vorherige Abwärtstrend und hindert den Index an einem Folgeanstieg.

Geht es dagegen direkt unter die aktuellen Wochentiefs von 11.475 Punkten abwärts, würde sich das Chartbild entsprechend der bärischen Vorlage entwickeln und Abschläge auf 11.200 Punkte bereithalten. Insgesamt aber stehen nun die US-Präsidentschaftswahlen im unmittelbaren Mittelpunkt der Anleger, der Anfang der nächsten Woche dürfte sehr spannend werden und die Richtung für die nächsten Monate vorgeben.

Am letzten Handelstag dieser Woche und des Monats hat bereits Japan in der Nacht zum Freitag erste Zahlen zur Arbeitslosenquote per September, Verbraucherpreisen aus dem Großraum Tokio (Kernrate) per Oktober sowie Zahlen zur Industrieproduktion aus September (vorläufig) vorgelegt. In Europa geht es ab 8:00 Uhr mit Deutschlands Einzelhandelsumsätzen aus September (real) los, gefolgt vom BIP Q3 (1. Veröffentlichung) sowie Importpreisen aus September. Um 8:45 Uhr stößt Frankreich mit vorläufigen Verbraucherpreisen aus Oktober dazu, Italiens Arbeitslosenquote per September wird um 10:00 Uhr erwartet.

Um 11:00 Uhr folgen eine Reihe Daten zur europäischen Arbeitslosenquote per September, den Verbraucherpreisen aus Oktober (Vorabschätzung) sowie dem europaweiten BIP Q3 (1. Veröffentlichung). Die USA beginnen am Freitag ab 13:30 Uhr mit ersten Datensätzen zu Konsumausgaben, der PCE-Kernrate sowie den persönlichen Einkommen aus September, dem schließt sich der Arbeitskostenindex für das dritte Quartal an. Um 14:45 Uhr wird der Chicagoer-Einkaufsmanagerindex per Oktober gemeldet.

DAX (Tageschart in Punkten) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 11.624 // 11.755 // 11.852 // 11.887 // 12.000 // 12.063
Unterstützungen: 11.471 // 11.394 // 11.235 // 11.186 // 10.959 // 10.898

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes. Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.347,35 Pkt.
  • +0,54%
27.11.2020, 21:45, Citi Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (248.856)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten