Deutsche Anleihen geben kräftig nach - gute Marktstimmung belastet

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Bundesanleihen sind zu Wochenbeginn deutlich unter Druck geraten. Marktteilnehmer begründeten die Kursverluste mit der guten Stimmung an den Aktienmärkten. Als sicher empfundene Wertpapiere wie Bundeswertpapiere waren daher weniger gefragt.

Der für den deutschen Anleihemarkt richtungsweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future fiel bis Montagabend um 0,45 Prozent auf 175,61 Punkte. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg im Gegenzug auf minus 0,41 Prozent. An den Anleihemärkten Südeuropas war von der Entwicklung jedoch kaum etwas zu spüren, obwohl auch dort die Aktienmärkte deutlich zulegten.

An den Aktienbörsen beflügelte die Hoffnung auf einen Corona-Impfstoff. Dies kam in den vergangenen Wochen bereits mehrfach vor, ohne dass bisher tatsächlich ein Durchbruch erzielt worden wäre. Konjunkturdaten standen zum Wochenbeginn nicht auf dem Plan.

Im Wochenverlauf werden sowohl einige wichtige Konjunkturdaten wie auch zahlreiche Entscheidungen von Zentralbanken erwartet. Zu den Höhepunkten zählen Wachstumsdaten aus China für das zweite Quartal und die Zinssitzung der Europäischen Zentralbank (EZB). Von hoher Bedeutung ist auch das Gipfeltreffen der europäischen Staats- und Regierungschefs gegen Ende der Woche. Es geht vor allem um die geplanten Corona-Hilfen, deren Ausgestaltung unter den EU-Ländern strittig ist./bgf/zb

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FUTURE PLC Aktie

  • 1.430,00 GBp
  • +2,43%
07.08.2020, 17:35, London Stock Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu FUTURE PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten