Deutsche Anleihen geben weiter nach

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Kurse deutscher Staatsanleihen sind am Montag gesunken und haben damit an die Verluste vom Freitag angeknüpft. Der für den deutschen Markt richtungweisende Terminkontrakt Euro-Bund-Future wurde am Morgen bei 176,31 Punkten gehandelt. Die Rendite der zehnjährigen Bundesanleihe stieg um zwei Basispunkte auf minus 0,46 Prozent. Auch in den übrigen Ländern der Eurozone legten die Renditen zu,

"Die Risikostimmung bleibt zum Wochenstart zunächst freundlich, trotz der rekordhohen Corona-Zahlen in den USA", erklärte Anleiheexperte Rainer Guntermann von der Commerzbank. Vergleichsweise sichere Anlagen wie deutsche Bundesanleihen waren dagegen weniger gefragt. Am Markt wurde auf erste Geschäftszahlen von Unternehmen im zweiten Quartal verwiesen. Diese weckten die Hoffnung, dass sich die Corona-Krise nicht so stark auf die Ergebnisse großer Konzerne auswirkt wie zunächst befürchtet.

Im weiteren Handelsverlauf stehen keine wichtigen Konjunkturdaten auf dem Programm, an denen sich die Anleger am Devisenmarkt orientieren könnten. Generell bleiben die Finanzmärkte weiter hin- und hergerissen zwischen der sich weiter verschärfenden Corona-Lage in den USA und Hinweisen auf eine Konjunkturerholung in führenden Volkswirtschaften./jkr/jha/

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FUTURE PLC Aktie

  • 1.404,00 GBp
  • -1,81%
10.08.2020, 17:35, London Stock Exchange

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu FUTURE PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten