Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Bank: Kreis der Fusionskritiker wird immer größer – Commerzbank deutlich im Minus

onvista
Deutsche Bank: Kreis der Fusionskritiker wird immer größer – Commerzbank deutlich im Minus

Der Start in die neue Handelswoche beginnt nicht sonderlich gut für die beiden größten Finanzinstitute Deutschlands. Sowohl die Aktie der Deutschen Bank als auch die Wertpapiere der Commerzbank verbuchen heute Kursabschläge. Börsianer verwiesen auf einen Bericht der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“, wonach im Aufsichtsrat der Deutschen Bank der Widerstand gegen einen Kauf der Commerzbank zunehme.

Übernahme schwer zu schultern

Nach Informationen der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ hat der Widerstand im Aufsichtsrat der Deutschen Bank gegen die „allzu komplexe“ Transaktion in den vergangenen Tagen sogar noch zugenommen. Das höchste Gremium scheint immer weniger überzeugt von einem Zusammenschluss der beiden größten deutschen Geldhäuser.

Auch einige Investoren hegen Zweifel

Großaktionäre der Deutschen Bank wie das Emirat Qatar, der Vermögensverwalter Blackrock oder das chinesische Konglomerat HNA seien weiterhin keineswegs vom Sinn eines Zusammengehens mit der Commerzbank überzeugt, hieß es.

Belegschaft sowieso gegen Zusammenschluss

Seit Bekanntwerden der Fusionsgespräche haben die Mitarbeiter und Gewerkschaften mehr als deutlich gemacht, dass sie nicht von einem Zusammenschluss halten. Für sie würden durch eine Fusion zu viele Arbeitsplätze auf der Kippe stehen, beziehungsweise wegfallen.

Testsieger onvista bank: Kostenlose Depotführung, nur 5,- € Orderprovision* und komfortables Webtrading! Mehr erfahren >>(Anzeige)

Wann gibt es Neuigkeiten?

Die Deutsche Bank wird am Freitag Geschäftszahlen für das erste Quartal vorlegen. Spätestens dann dürfte sich das Institut wohl zum aktuell Stand der Fusionsgespräche äußern, sagten Börsianer. Die Commerzbank hatte sich zwar noch vor Ostern eine Erklärung gewünscht, aber da hat die Deutsche Bank wohl nicht mitgespielt. Jetzt müssen sich wohl alle bis Freitag gedulden.

Von Markus Weingran

DAS WICHTIGSTE DER BÖRSENWOCHE – IMMER AM WOCHENENDE PER E-MAIL

Zum Wochenende die Top Nachrichten und Analysen der Börsenwoche!

Hier anmelden >>

Foto: Vytautas Kielaitis / Shutterstock.com

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Bank Aktie

  • 6,37 EUR
  • -1,25%
24.05.2019, 16:57, Xetra
Aktienanleihen
WKNFälligkeitKupon p.a.Seitw.R. p.a.GeldBrief
VA62J9 4,80073,71172,0372,53
VA2M4T 5,550308,87586,2988,86
VF3LSE 14,50058,34879,9880,33
weitere Produkte
Knock-Out Long
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VS02JR 5,8000 9,9780,610,62
VS02JY 6,0000 14,8250,420,43
weitere Produkte
Knock-Out Short
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
VF43G4 7,6000 4,9841,271,28
VF5QW1 7,0000 9,3810,670,68
VF59GU 6,8000 13,5720,470,48
weitere Produkte

onvista Analyzer zu Deutsche Bank

Deutsche Bank auf halten gestuft
kaufen
5
halten
42
verkaufen
32
53% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 6,37 €.
alle Analysen zu Deutsche Bank

Zugehörige Derivate auf Deutsche Bank (24.135)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Bank" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten