Deutsche Wohnen: Übernahme-Deal mit Vonovia gescheitert – Berenberg bleibt optimistisch

onvista
Deutsche Wohnen: Übernahme-Deal mit Vonovia gescheitert – Berenberg bleibt optimistisch

Auch der zweite Versuch einer Übernahme der Deutschen Wohnen durch den Konkurrenten Vonovia ist gescheitert. Mit einer Andienungsquote von 47,62 Prozent des Grundkapitals der Deutschen Wohnen sei die angestrebte Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent nicht erreicht worden, wie der Immobilienkonzern Vonovia am Montag in Bochum mitteilte.

Vonovia und Deutsche Wohnen sind die Nummer 1 und 2 der Branche in Deutschland und beide im Leitindex Dax gelistet. Bei einem Erfolg der 18 Milliarden Euro schweren Übernahme wäre ein Immobiliengigant mit weit mehr als einer halben Million Wohnungen entstanden. Das Bundeskartellamt hatte das Vorhaben bereits gebilligt.

Berenberg bleibt optimistisch

Knock-Outs zur Deutsche Wohnen Aktie

Kurserwartung
Aktie wird steigen
Aktie wird fallen
Höhe des Hebels
510152030
510152030
Den Basisprospekt sowie die Endgültigen Bedingungen und die Basisinformationsblätter erhalten Sie hier. Beachten Sie auch die weiteren Hinweise zu dieser Werbung.

Die Privatbank Berenberg hat Deutsche Wohnen von „Hold“ auf „Buy“ hochgestuft und das Kursziel von 52 auf 55 Euro angehoben. Möglicher Kursdruck auf Deutsche Wohnen nach dem Scheitern des Übernahmeversuches durch Vonovia – und falls es keine weiterer Offerte geben sollte – wäre wohl nur vorübergehend, schrieb Analyst Kai Klose in einer am Montag vorliegenden Studie. Deutsche Wohnen überzeuge auch Dank des Fokus auf Berlin, Dresden/Leipzig und Frankfurt mit hoher Effizienz. Solange die Nachfrage nach Wohnungen in Ballungsräumen hoch bleibe, habe das Unternehmen gute Perspektiven.

dpa-AFX

_________________________________________________________

onvista-Redaktion: Der Deal ist zwar vorerst gescheitert, so richtig vorbei sein dürfte die Geschichte jedoch noch nicht. Vonovia-Chef Rolf Buch hatte bereits am Freitag, als sich das Scheitern der Übernahme abzeichnete, erklärt, der Konzern werde die möglichen Optionen prüfen, „wie zum Beispiel einen Verkauf der derzeit von Vonovia gehaltenen Aktien an der Deutsche Wohnen, ein erneutes öffentliches Angebot oder den Erwerb weiterer Aktien“.

Titelfoto: nitpicker / Shutterstock.com

onvista-Ratgeber:  Fonds – alles was sie über ihren Einstieg in die Börse mit Investmentfonds wissen müssen

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Deutsche Wohnen Aktie

  • 52,96 EUR
  • -0,18%
17.09.2021, 22:26, Tradegate

onvista Analyzer zu Deutsche Wohnen

Deutsche Wohnen auf übergewichten gestuft
kaufen
47
halten
25
verkaufen
0
65% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 52,96 €.
alle Analysen zu Deutsche Wohnen
Weitere onvista-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Deutsche Wohne... (1.025)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Deutsche Wohnen" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten