Deutscher Lottoblock begrüßt Einigung bei Online-Glücksspiel

dpa-AFX

KOBLENZ (dpa-AFX) - Die 16 Gesellschaften des Deutschen Lotto- und Totoblocks (DLTB) begrüßen die Verständigung der Länder auf einen neuen Glücksspiel-Staatsvertrag. Diese sieht vor, bisher illegale Glücksspiele im Internet wie Online-Poker oder Online-Casinos künftig zu erlauben. "Wir sehen in der neuen Regelung eine weitere Bestätigung des gemeinwohlorientierten Lotteriemonopols in Deutschland und erwarten, dass durch die Regulierung im Online-Bereich der illegale Markt zurückgedrängt wird", teilte der Chef der im DLTB federführenden Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, Jürgen Häfner, am Mittwoch mit.

Der DLTB begrüße auch den Willen der Länder, eine zentrale Glücksspielbehörde zu schaffen. "Dadurch ist ein noch deutlicheres Vorgehen gegen illegale Glücksspielanbieter möglich", sagte Häfner in Koblenz. Mit ihrer zukunftsorientierten Einigung hätten die Bundesländer unterstrichen, "dass das föderale System in Deutschland sehr gut funktioniert", ergänzte der Geschäftsführer. Der DLTB werde sich an den weiteren Beratungen konstruktiv beteiligen.

Gemäß der Einigung der Länder sind strenge Regeln zum Spielerschutz geplant. So soll es neben der zentralen neuen Behörde bei Glücksspielen im Internet auch ein monatliches Einzahlungslimit von 1000 Euro und eine Sperrdatei geben./jaa/DP/jha

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 13.699,11 EUR
  • -0,63%
18.02.2020, 21:59, Citi Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (177.396)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten