E.ON-Aktie: Starke Prognose, starke Dividende – jetzt günstig zuschlagen?

Fool.de
E.ON-Aktie: Starke Prognose, starke Dividende – jetzt günstig zuschlagen?

Es ist plötzlich Crash und in einer solchen Marktphase besinnen sich viele Investoren vermutlich wieder auf operative Stabilität. Der Bereich der Versorger kann dabei beispielsweise wieder interessant werden. Eben weil Strom oder auch Wasser generell immer benötigt werden. Das kann die Basis für stabile Umsätze und Ergebnisse sein.

Auch wenn die Aktien sich diesem Trend nicht entziehen können, hat E.ON in diesen Tagen ein starkes Lebenszeichen von sich gegeben. Neben einer starken Prognose hat das Management nämlich ebenfalls die mittelfristigen Dividendenpläne verkündet.

Werfen wir im Folgenden daher einen Blick auf dieses Zahlenwerk sowie auf die grundlegende Fragestellung, ob Investoren die Aktie jetzt womöglich in Erwägung ziehen sollten:

Prognose und Dividende im Blick

Wie E.ON nun verkündet hat, wird sich die bestehende operative Stärke womöglich weiter fortsetzen. Zwar hat das sich Management nun im Rahmen der Verkündung der Prognose einige Unsicherheiten vorbehalten und explizit erwähnt, dass Umsätze und Ergebnisse noch keinen Anpassungen durch die Corona-Krise unterliegen. Allerdings könnte das Zahlenwerk diese dennoch aushalten.

Das Management von E.ON rechnet für das laufende Geschäftsjahr 2020 nun nämlich mit einem bereinigten operativen Ergebnis in einer Spanne zwischen 3,9 und 4,1 Mrd. Euro, nach einem Vorjahreswert in Höhe von 3,2 Mrd. Euro. Der Konzernüberschuss soll hingegen in einer Spanne zwischen 1,7 und 1,9 Mrd. Euro liegen, ebenfalls eine deutliche Steigerung im Vergleich zum Vorjahreswert von 1,5 Mrd. Euro. Wobei diese Prognose, wie gesagt, noch dem Vorbehalt der Corona-Krise unterliegt. Insbesondere im Industriebereich spüre E.ON bereits etwas weniger Nachfrage.

Doch auch bei der Dividende gibt es positive Neuigkeiten. E.ON plane demnach, in den kommenden Jahren die eigene Ausschüttung jeweils um 5 % pro Jahr zu erhöhen. Selbst auf Basis der vorgeschlagenen Auszahlung für das Geschäftsjahr 2019 in Höhe von 0,46 Euro und eines derzeitigen Aktienkursniveaus von 9,29 Euro (25.03.2020, maßgeblich für alle Kurse) ergäbe sich eine Dividendenrendite in Höhe von 4,95 %. Tendenz in den kommenden Jahren weiterhin steigend.

Ist die Aktie jetzt ein Kauf?

Eine für viele Investoren jetzt wohl interessante Frage ist, ob die Aktie grundsätzlich attraktiv erscheint. Eine Frage, die du selbstverständlich für dich selbst beantworten solltest. Allerdings kann die hohe und zuverlässige Dividende ein erstes Attraktivitätsmerkmal sein, das es dabei zu bewerten gilt.

Auf Basis eines 2019er-Ergebnisses je Aktie in Höhe von 0,68 Euro wird die Aktie jedenfalls jetzt mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis in Höhe von 13,7 bewertet. Grundsätzlich durchaus attraktiv, sofern sich hier ein moderater, operativer Wachstumskurs festigen sollte.

Hinzu kommen außerdem das vergleichsweise stabile operative Geschäft und ein womöglich stabiles Zahlenwerk. Wobei die Dividende diesen Gesamtmix womöglich bloß abrundet. Die E.ON-Aktie könnte für sicherheitsbedürftige Investoren daher einen näheren Blick wert sein. Wobei es jetzt natürlich so manche günstige Aktie gibt, die ebenfalls in der engeren Auswahl sein könnte.

Starke Prognose, starke Dividende!

Was wir für den Moment jedenfalls festhalten können, ist, dass die Aktie von E.ON wohl auch künftig zumindest operative Stabilität verspricht. Bereinigt um wirtschaftliche Ausfälle und jetzt konkret das Coronavirus sogar eine gewisse stetige Wachstumsfantasie. Das kann einem als Investor grundsätzlich gefallen.

Eine initiale Dividendenrendite von derzeit 5 % lässt dabei womöglich auf eine günstige Bewertung schließen, wobei die Ausschüttungen in den kommenden Jahren sogar weiter wachsen sollen. Das kann grundsätzlich attraktiv sein und ist in dieser turbulenten Zeit gewiss ein Zeichen der Stärke. Ob es jedoch attraktivere Chancen gibt, ist und bleibt eine andere Frage, die man sich grundsätzlich stellen sollte.

The post E.ON-Aktie: Starke Prognose, starke Dividende - jetzt günstig zuschlagen? appeared first on The Motley Fool Deutschland.

Bist du bereit für eine Aktienmarktkorrektur (oder noch Schlimmeres)?

Für den Aktienmarkt ging es lange Zeit immer weiter nach oben, bis sich Anfang 2020 plötzlich alles verändert hat.

Das Coronavirus beschäftigt die ganze Welt und auch die Börsen. Lieferketten werden unterbrochen, Reisen abgesagt und Konsum verschoben. Das wird nicht einfach für die Wirtschaft. Dabei war Deutschlands Wirtschaft bereits vor dem Coronavirus nicht stark.

Es ist sehr schwer, sich genau auszumalen, wie empfindlich die Börsen auf wirtschaftliche Schwäche reagieren werden. Man kann sich einige unschöne Szenarien vorstellen.

Natürlich ist es nie erfreulich, wenn das eigene Portfolio an Wert verliert, aber wenn man einige Dinge beachtet, kann man auch mit schwierigen Börsenphasen gut umgehen. Lade noch heute unseren Gratisbericht „Der Bärenmarkt-Überlebensguide“ herunter und finde nicht nur heraus, wie du dich auf eine Korrektur vorbereiten kannst, sondern wie du sogar davon profitieren kannst.

Klick hier, um diesen Bericht jetzt gratis herunterzuladen.

Vincent besitzt keine der erwähnten Aktien. The Motley Fool besitzt keine der erwähnten Aktien.

Motley Fool Deutschland 2020

Bild: E.ON SE

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu EON Aktie

  • 8,68 EUR
  • -0,86%
08.04.2020, 16:58, Xetra

Weitere Werte aus dem Artikel

E.ON SE Aktie 9,39 USD-0,80%
DAX 10.272,38 Pkt.-0,81%

onvista Analyzer zu EON

EON auf übergewichten gestuft
kaufen
25
halten
35
verkaufen
8
36% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,68 €.
alle Analysen zu EON
Weitere Fool.de-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf EON (12.160)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten