Erneut Razzia bei Wirecard in Deutschland und Österreich

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Bei Wirecard sind erneut die Ermittler angerückt.

Erneut Razzia bei Wirecard in Deutschland und Österreich

Seit dem Morgen würden fünf Objekte von Wirecard durchsucht, darunter der Firmensitz in Aschheim bei München und zwei Gebäude in Österreich, teilte die Staatsanwaltschaft am Mittwoch mit. Zwölf Staatsanwälte sowie 33 Polizisten und weitere IT-Fachleute seien vor Ort mit österreichischen Kollegen. Es gehe in erster Linie um die Vorwürfe, die Grundlage der Ermittlungen gegen Ex-Vorstandschef Markus Braun seien, also unrichtige Angaben und Marktmanipulation in mehreren Fällen. Der Firmensitz von Wirecard wurde bereits am 5. Juni durchsucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CITIGROUP-INDIKATION DAX Index

  • 12.834,27 Pkt.
  • +0,49%
15.07.2020, 08:14, Citi Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

ATX 2.304,94 Pkt.+0,10%
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf DAX (182.430)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Kursrisiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten