EZB-Umfrage - Banken verschärfen Standards für Firmenkredite

Reuters

Frankfurt (Reuters) - Unternehmen sind im Herbst angesichts der zweiten Pandemie-Welle etwas schwerer an Kredite gekommen.

Die Banken in der Euro-Zone haben ihre Vergabestandards für Darlehen an Firmen im vierten Quartal 2020 verschärft, wie die Europäische Zentralbank (EZB) am Dienstag in einer Umfrage unter 143 Instituten aus dem Währungsraum mitteilte. Als Gründe nannten die Geldhäuser unter anderem eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Aussichten und eine größere Vorsicht. Auch für das Auftaktquartal im neuen Jahr wird mit einer Verschärfung der Kreditstandards gerechnet.

Die Nachfrage nach Firmenkrediten ist im Währungsraum im Herbst weiter gesunken. Dagegen rechnen die Banken laut der Umfrage damit, dass sie im erste Quartal des neuen Jahres wieder moderat anzieht. Viermal im Jahr befragt die EZB die Geldhäuser der Euro-Zone zu ihrem Kreditgeschäft. Die Erhebung fand diesmal zwischen dem 4. und dem 29. Dezember statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Dollarkurs Devisen

  • 0,82 EUR
  • +0,20%
26.02.2021, 08:50, außerbörslich
Weitere Reuters-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Können Privatanleger mit Devisen handeln?

Ja, Privatanleger haben die Möglichkeit mit Derivaten an der Entwicklung von Devisenkursen zu partizipieren.

Erfahren Sie mehr