Festnahmen bei Anti-Lockdown-Protesten in England

dpa-AFX

LIVERPOOL/BOURNEMOUTH (dpa-AFX) - Bei Anti-Lockdown-Protesten in mehreren britischen Städten hat die Polizei am Wochenende Dutzende Menschen festgenommen. Betroffen waren vor allem Liverpool im Nordwesten Englands, Basildon in Ostengland und Bournemouth an der Südküste. In England endet am 2. Dezember ein Teil-Lockdown mit starken Kontaktbeschränkungen. Schulen und Universitäten sind aber geöffnet.

Die Demonstranten wurden unter anderem festgesetzt, weil sie gegen Corona-Schutzmaßnahmen verstoßen hatten oder gewalttätig gegenüber Einsatzkräften geworden waren. Besonders die Stadt Liverpool und ihre Umgebung ist stark von der Pandemie betroffen. Ein Polizeisprecher nannte das Verhalten der Demonstranten dort "selbstsüchtig", sie gefährdeten sich selbst und andere Menschenleben./si/DP/fba

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu FTSE Index

  • 6.410,52 GBP
  • +1,06%
27.11.2020, 22:00, BNP Paribas Indikation

Leider wurden keine News gefunden.

Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf FTSE (633)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "FTSE" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten