Fraser Perring: Jetzt spricht der Grenke- und Wirecard-Shortseller (OmU)

DER AKTIONÄR TV

Fraser Perring verrät hier wie er die Unternehmen auswählt gegen die er vorgeht und welche Ziele er damit konkret verfolgt. Zudem geht er genau auf die Dinge ein, die er Grenke konkret vorwirft.

Grenke hat unterdessen die Vorwürfe zurückgewiesen und ein Sondergutachten in Auftrag gegeben. Zudem legt Firmengründer Wolfgang Grenke lege sein Aufsichtsratsmandat mit sofortiger Wirkung nieder.

Fraser Perring verrät hier zudem ob er und Viceroy Research aktuell bereits ein weiteres Unternehmen im Visier haben, das sie attackieren werden.

Zugehörige Wertpapiere: DE000A161N30

Hinweis: Die Inhalte von DER AKTIONÄR TV dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu GRENKE AG Aktie

  • 32,00 EUR
  • -1,84%
27.10.2020, 17:35, Xetra

onvista Analyzer zu GRENKE AG

GRENKE AG auf übergewichten gestuft
kaufen
11
halten
3
verkaufen
4
61% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen steigenden Aktienkurs von durchschnittlich 31,66 €.
alle Analysen zu GRENKE AG
Weitere DER AKTIONÄR TV-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf GRENKE AG (333)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "GRENKE AG" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten