HSBC plant die Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung

mydividends

Die britische Großbank HSBC Holdings plc (ISIN: GB0005405286) plant die Wiederaufnahme einer Dividendenzahlung. Es sei das Ziel „eine konservative“ Dividende auszuschütten, wenn die Umstände dies ermöglichen, wie am Dienstag berichtet wurde.

Im Frühjahr hatte HSBC die Dividendenzahlung ausgesetzt. Es ist die erste Streichung seit 75 Jahren. Die Bankenaufseher der Europäischen Zentralbank (EZB) hatten die Bankinstitute aufgefordert, aufgrund der Coronavirus-Krise bis mindestens Januar 2021 auf Dividenden und Aktienrückkäufe zu verzichten. Eine endgültige Entscheidung zur Dividende sowie der neuen Dividendenpolitik in Absprache mit den Regulierungsbehörden wird mit Vorlage der Zahlen zum Gesamtjahr 2020 im Februar 2021 erwartet.

HSBC berichtete am Dienstag über die Zahlen zum dritten Quartal 2020 (Ende September 2020). Der Gewinn vor Steuern sank im Vergleich zum Vorjahr um 36 Prozent auf 3,1 Mrd. US-Dollar. Der berichtete Umsatz fiel um knapp 11 Prozent auf 11,93 Mrd. US-Dollar. Unter dem Strich stand ein Gewinn von 2,04 Mrd. US-Dollar nach 3,8 Mrd. US-Dollar im Jahr zuvor. HSBC will künftig Gebühren für Basisdienstleistungen im Bankgeschäft mit Kunden erheben, wie weiter mitgeteilt wurde.

Die Großbank wurde 1865 gegründet und hat über 40 Mio. Kunden weltweit. Es werden knapp 233.000 Mitarbeiter in 64 Ländern beschäftigt.

Redaktion MyDividends.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu HSBC HOLDINGS PLC Aktie

  • 25,26 USD
  • 0,00%
01.06.2018, 22:00, NYSE

onvista Analyzer zu HSBC HOLDINGS PLC

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.
Weitere mydividends-News
alle Artikel anzeigen

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten