INDEX-MONITOR: Lufthansa droht im Juni der Abstieg in die zweite Börsenliga

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Kurseinbruch der Lufthansa-Aktie im Sog der Corona-Krise dürfte das Ende der Fluggesellschaft im Dax bedeuten. In einer aktuellen Studie sieht auch die Landesbank Baden-Württemberg das zu den Mitgliedern der ersten Stunde im deutschen Leitindex zählende Unternehmen auf einem "Fast-Exit"-Platz. Zuvor hatten bereits das Bankhaus Oddo Seydler und die Commerzbank anhand der letzten Rangliste vom Monat April Ähnliches gemutmaßt.

Das bedeutet im Fall der Lufthansa, dass ihr am Streubesitz orientierter Börsenwert von rund 3,4 Milliarden Euro nicht mehr die Verbleibe-Kriterien für eine Dax-Mitgliedschaft erfüllt. Nach fast 32 Jahren in der ersten Börsenliga müsste sie dann wohl Deutsche Wohnen Platz machen.

Die nächste außerordentliche Dax-Überprüfung findet am 4. Juni statt. Sollte es zu einem Austausch kommen, würde dieser zum 22. Juni stattfinden.

Wichtig sind Index-Änderungen vor allem für Fonds, die Indizes exakt nachbilden. Dort muss dann entsprechend umgeschichtet und umgewichtet werden, was Einfluss auf die Aktienkurse haben kann./ck/he

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Lufthansa Aktie

  • 8,03 EUR
  • -1,15%
22.05.2020, 17:35, Xetra

Leider wurden keine News gefunden.

onvista Analyzer zu Lufthansa

Lufthansa auf halten gestuft
kaufen
50
halten
26
verkaufen
33
23% der Analysen der letzten 6 Monate prognostizieren einen gleichbleibenden Aktienkurs von durchschnittlich 8,13 €.
alle Analysen zu Lufthansa
Weitere dpa-AFX-News
alle Artikel anzeigen

Zugehörige Derivate auf Lufthansa (14.423)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Lufthansa" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten